Hauptsache Halle unterstützt Futterspenden-Aufruf

Fraktionen im Stadtrat | Zoo News
von hallelife.de | Redaktion

Seit vier Wochen ist unser Bergzoo dicht. Normalerweise präsentiert er den Besuchern über 1200 Tiere aus aller Welt. Aber was ist schon normal in Corona-Zeiten. Die Pandemie machte es erforderlich, dass auch der Tierpark auf dem Reilsberg schließen musste. Damit fallen die dringend benötigten Eintrittsgelder weg, doch die Kosten für Futter, Tierarzt u. a. bleiben. Deshalb hat der Zoodirektor vor Ostern einen Spendenaufruf gestartet.

 

„Alle, denen der Bergzoo am Herzen liegt und die ein paar Euro übrig haben, sind nun aufgerufen, sich an den Futterspenden zu beteiligen“, so Andreas Wels, Vorsitzender der Fraktion Hauptsache Halle. Schließlich habe die Einrichtung eine bedeutsame gesellschaftliche Aufgabe, indem sie einerseits den Besucherinnen und Besuchern einen Ort der Entspannung bietet, andererseits aber vor allem für den Natur- und Artenschutz Verantwortung trägt. Dies müsse auch in Zukunft gewährleistet sein.

„Mit einer kleinen finanziellen Unterstützung kann jeder einen großen Beitrag zur Sicherung eines wichtigen Refugiums der Bildung und Erholung im Herzen unserer Stadt leisten“, ist Andreas Wels überzeugt. Totenkopfäffchen, Erdmännchen und Co. bräuchten jetzt unsere Hilfe.

Beitrag Teilen

Zurück