Katja Müller übernimmt Bergzebra-Patenschaft

Fotos: Andy Müller
Bergzoo | Zoo News
von Andy Müller

Die amtierende Stadtratsvorsitzende Katja Müller hat heute im Beisein von Zoodirektor Dr. Dennis Müller und Zoofördervereins-Vorstandsmietglied Doris Schneider die Tierpatenschaft über ein Bergzebra für zwei Jahr übernommen. Schon als Kind war sie von den „gestreiften Pferden“ fasziniert, die ihr auch als Erwachsene immer wieder in Erinnerung rufen, „dass es besser ist, nicht immer alles schwarz-weiß zu sehen“.

Bereits 2019 hatte Katja Müller eine Tierpatenschaft im Bergzoo übernommen. Damals entschied sich die Stadtratsvorsitzende für ein Blauschaf.

Das Hartmann-Bergzebra gehört zu den bedrohten Tierarten und zählt zudem auf Grund seines namensgebenden Lebensraumes zum Tierbestand im halleschen Bergzoo. Es ist zudem einer der Botschafter des Zoo, da neben vielen anderen Tierarten auch für die Bergzebras Patenschaften abgeschlossen werden können. Auf der mit Tierpatenschaftsgeldern umgebauten Anlage, leben derzeit zwei Hengste.

Beitrag Teilen

Zurück