Zookater „Garfield“ bleibt Patenkind - WG Freiheit eG verlängert „Mietvertrag“

Fotos: Manfred Boide
Bergzoo Halle | Zoo News
von Manfred Boide

Heute früh beherrschten noch ganz andere Schlagzeilen die Medienlandschaft in Halle. Ein „spielender“ Elefant aus dem Bergzoo hatte einen im Gehege befestigten alten Traktorreifen aus seiner Verankerung herausgerissen, über die angrenzende Begrenzungsmauer geschoben und dort parkende Pkw in der Tiergartenstraße beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Etwas kleiner und dennoch vielen Zoobesuchern bekannt ist Zookater Garfield. Er gehört seit Jahren zu den Besucherlieblingen im Halleschen Zoo. Er ist mittlerweile 19 Jahre alt, hat ein leuchtendes rotes Fell und hat wie es ebene Katzen zu eigen ist, einen richtigen Katzencharakter. Er hat sich irgendwann vor Jahren selbst einquartiert und ist heute fester Bestandteil des Teams auf dem Berg.

Vor 4 Jahren entstand bei Vorstand Dirk Neumann, Vorstand der WG Freiheit eG die Idee, für „Garfield“ eine Tierpatenschaft zu übernehmen. In diesem Zusammenhang ist er sogar ehrenhalber Mieter der WG Freiheit eG geworden. Er hat im Zoo, unmittelbar hinter dem Kinderspielplatz auf den Terrassen ein eigenes Katzenhaus. Es wurde eigens von der Wohnungsgenossenschaft für ihn gebaut.

Heute wurde der Vertrag im Beisein von Dirk Neumann und Zoodirektor Dennis Müller verlängert. Garfield war heute nicht so richtig auf den Fototermin eingestellt. Etwas missmutig ließ er sich kurz fotografieren und ging dann wieder seiner Wege.

Mit dem Zoo Halle verbindet die WG Freiheit nicht nur das Maskottchen „Fred Freiheit“, sondern auch eine unternehmerische Verantwortung als Unternehmen in der Stadt. Dirk Neumann sagt dazu: „Wir sind bestrebt, den Zoologischen Garten als wichtiges Ausflugsziel für die Hallenserinnen und Hallenser zu unterstützen. Deshalb übernehmen wir symbolisch eine Tierpatenschaft, um damit eine Spende an den Zoo zu leisten“.

www.zoo-halle.de
www.zoovereinhalle.de

www.wgfreiheit.de

Beitrag Teilen

Zurück