Der Babyboom im Zoo Halle hält an

Fotos: © 2018 Zoo Halle
Zoologischer Garten Halle | Zoo News
von hallelife.de | Redaktion

Ob’s am schönen Sommerwetter liegt? Den Tieren im Bergzoo scheint die Wärme gut zu bekommen, denn gleich drei neue Jungtiere lernen dort gerade die Welt kennen. Eines hat die Herzen der Tierpfleger im Sturm erobert: Der kleine Yakbulle Yadigâr. Er ist seinem Papa Iceman wie aus dem Gesicht geschnitten und rührt deshalb alle Zoomitarbeiter.  

Denn Bulle Iceman, das Patentier der Saalebulls, starb leider Anfang des Jahres. Deshalb bedeutet der Name des Söhnchens auch „Andenken“. Am 8. Juli hat Yakkuh Yuri ihn zur Welt gebracht und Yadigâr ist heute schon der ganze Stolz des Zoos.

Aber Yadigâr hat gleich doppelt Konkurrenz, denn auch bei den Erdmännchen gibt es endlich Nachwuchs. Nachdem es letztes Jahr gleich zweimal geklappt hatte, wurden die kleinen Racker schon sehnsüchtig erwartet. Diese Woche war es endlich soweit: zwei neue Mitglieder der Halleschen Erdmannfamilie steckten die Nasen aus dem Bau und bestätigten den vermuteten Geburtstermin vom 23. Juni. Denn Erdmännchen tun sehr geheimnisvoll, wenn es um ihren Nachwuchs geht. Als wüssten sie, dass alle schon inständig hoffen. Frühestens nach ca. 14 Tagen dürfen sich die Kleinsten den Zoomitarbeitern und Besuchern zeigen, erst dann sind sie nämlich groß genug, um ihr Gehege zu erobern. Und eines haben die kleinen Erdmännchen schon gelernt: In der Sonne faulenzen und sich von Mama Sally jede Menge Mehlwürmer bringen lassen.

Beitrag Teilen

Zurück