Gedenken an das Kriegsende 1945

Kategorie:Sonstige
Datum: Mittwoch 17. April 2019
Uhrzeit: 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Ort: Roter Ochse

Zu einer Gedenkveranstaltung in Erinnerung an das Kriegsende vor 74 Jahren laden die Stadt Halle (Saale) und die Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt für Dienstag, 17. April 2019, 10 Uhr, in die Gedenkstätte Roter Ochse, Am Kirchtor 20 b, ein. 

Die Beigeordnete für Kultur und Sport, Dr. Judith Marquardt, nimmt an der Veranstaltung teil, bei der eine Klangcollage vorgestellt wird, die in die Ausstellung zum Nationalsozialismus der Gedenkstätte integriert ist. Die Klangcollage beinhaltet unter anderem einen Text, den der 2018 verstorbene Schauspieler Rolf Hoppe eingesprochen hat.

Als Gast der Veranstaltung wird unter anderem Emely Y. Norris erwartet, Konsulin der USA in Mitteldeutschland. Die Collage wird zunächst im Seminarraum der Gedenkstätte zu hören sein, wo auch Bilder amerikanischer Soldaten und Fotografen vom Kriegsende in Halle (Saale) gezeigt werden. Am 17. April 1945 hatten Angehörige der 104. US-Infanterie-Division „Timberwolf“ die Nazi-Herrschaft in der Stadt beendet und damals auch hunderte Gefangene im Gefängnis Roter Ochse befreit.

Stadt Halle (Saale)

Beitrag Teilen

weitere aktuelle Veranstaltungen

Zurück