UNGARISCHER ORGANIST IM MERSEBURGER DOM

Ladegastorgel - Bildarchiv der Vereinigten Domstifter; Foto F. Boxler
Kategorie:Konzerte
Datum: Samstag 11. August 2018
Uhrzeit: 12:00 Uhr bis 13:06 Uhr
Ort: Dom Merseburg

In der Reihe „Orgelklang 12“ findet am 11. August 2018, 12:00 Uhr, im Merseburger Dom wieder ein Orgelkonzert statt, zu dem die Vereinigten Domstifter und der Freundeskreis Musik und Denkmalpflege in Kirchen des Merseburger Landes e.V. herzlich einladen. Das Programm gestaltet István Ella aus Budapest. Mit einer gültigen Domeintrittskarte ist es möglich, 40 Minuten lang Orgelmusik und geistlichem Wort zu folgen.

István Ella wurde 1947 in Veresegyház in der Nähe von Budapest geboren. An der Budapester Ferenc Liszt Musikakademie studierte er Orgel bei Prof. Ferenc Gergely und Chorleitung bei Prof. Zoltán Vásárhelyi.

Nachdem er 1971 an der Musikakademie sein Diplom erhalten hatte, studierte István Ella in Weimar und Leipzig bei den Professoren Johannes Ernst Köhler Orgel und Improvisation und bei Olaf Koch Dirigieren. Sein Diplom als Dirigent erhielt er 1974 in Wittenberg, wo er das Philharmonische Orchester der Stadt Halle dirigierte.

Als Orgelkünstler hat er mehrere internationale Preise gewonnen:

1971 war er Preisträger beim Prager Internationalen Orgelwettbewerb, 1972 erhielt er den zweiten Preis beim Internationalen Bach-Wettbewerb für Orgel in Leipzig. 1974 wurde er mit dem ersten Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb Anton Bruckner in Linz (Österreich), geehrt.

1976 ging er wiederum als I. Preisträger des J.S. Bach-Wettbewerbs in Brügge (Belgien) hervor.

Von 1976 bis 1986 war er der künstlerische Leiter und Solist des Corelli Kammerorchesters, von 1979 bis 1984 Chefdirigent des Székesfehérvár Sinfonieorchesters, zwischen 1975 und 1990 Solist der Nationalphilharmonie.

Er war seit 1984 Juror bei mehreren angesehenen Orgelwettbewerben in Leipzig, Genf, Linz, Prag, Erfurt, Kazan, Lüneburg, Berlin, etc. und außerdem Gastprofessor bei Meisterkursen in England, Deutschland, Polen und in Ungarn. Seit 1989 ist er der Gründer und Leiter des Budapester Bach-Chors.

Von 2007 bis 2009 war István Ella Dirigent beim Kodály Chor Debrecen.

István Ella gab viele erfolgreiche Gastspiele in fast allen Ländern Europas, seine Konzertreisen führten ihn auch in den Libanon, nach Kanada, Indien, Israel und in die Vereinigten Staaten von Amerika.

1999 wurde er mit dem Liszt-Preis ausgezeichnet und 2007 mit dem Ritterkreuz der Ungarischen Republik geehrt.

 

Ladegastorgel_Bildarchiv der Vereinigten Domstifter; Foto F. Boxler

Programm
"Friedrich Ladegast zum 200. Geburtstag"

An der großen Ladegastorgel

Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge a Moll BWV 543

(1685-1750)

Begrüßung

An der kleinen Ladegastorgel

Johann Pachelbel Partita sopra „Was Gott tut, das ist wohlgetan“

(1653-1706)

Lesung

An der großen Ladegastorgel

Felix Mendelssohn-Bartholdy Sonate d Moll op. 65, Nr.6

(1809-1847) Choral mit Variationen- Fuga- Finale

Lesung und Segenswort

An der großen Ladegastorgel

Frigyes Hidas aus: Sonate Nr.1 für Orgel

(1928-2007) Toccata

Beitrag Teilen

weitere aktuelle Veranstaltungen

Zurück