U18-Europawahl - Kinder und Jugendliche wählen in 39 Wahllokalen

17. Mai 2019 | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Das Projekt Wahlort4 gibt jungen Menschen eine Stimme und zeigt, dass auch sie eine Meinung haben. Denn bei einer eigenen U18-Wahl können sie am 17. Mai 2019 ihr Europäisches Parlament wählen.

In Jugendverbänden, Jugendclubs, Schulen und an mobilen Wahllokalen können junge Menschen bei der U18-Wahl ihre Stimme abgeben. „In Sachsen-Anhalt gibt es derzeit 39 Wahllokale, in denen die Wahl für Kinder und Jugendliche möglich ist.“ sagt Anna Rether, Vorstand des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. „Wir sind sehr gespannt, wie das Ergebnis der jungen Generation aussieht und hoffen, dass viele Kinder und Jugendliche die Chance nutzen und ihre Stimme abgeben.“

Die U18-Wahl funktioniert genauso wie die Europawahl für die Erwachsenen. Der Wahltag ist allerdings bereits neun Tage früher. An diesem Tag sind alle Wahllokale im Land geöffnet. Kinder und Jugendliche erhalten ihren Stimmzettel und setzen darauf ihr Kreuz. Am Abend zählen sie zusammen die Stimmen aus und übermitteln die Ergebnisse an die Wahlzentrale. Die ersten Hochrechnungen gibt es noch am selben Tag ab 18:30 Uhr.

Bei U18 steht nicht nur der Wahltag an sich im Mittelpunkt. Vor der Wahl organisieren die Wahllokale zahlreiche Aktionen zur politischen Bildung. Jugendliche hinterfragen Politiker*innen und ihre Versprechen in Podiumsdiskussionen, beim gemeinsamen Kochen oder bei einem Speed-Dating. Sie beschäftigen sich mit den Wahlprogrammen der Parteien, verstehen politische Prozesse und bilden sich eine Meinung.

 

Eine Übersicht aller Wahllokale:

www.u18.org/europawahl-2019/wahllokale/wahllokale-deutschland

 

Organisiert und getragen wird die U18-Wahl vom Deutschen Kinderhilfswerk, dem Deutschen Bundesjugendring, den Landesjugendringen, vielen Jugendverbänden und dem Berliner U18-Netzwerk. Landeskoordinierungsstelle in Sachsen-Anhalt ist der KJR LSA.

Das Projekt „wahlort4“ wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt und die Stiftung Demokratische Jugend. 

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) ist ein Zusammenschluss von derzeit 26 landesweit tätigen Jugendverbänden, 3 Dachverbänden sowie der Arbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendringe der Landkreise und kreisfreien Städte. Er vertritt zusammen mit seinen Mitgliedern die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Sachsen-Anhalt gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Mit seinem bildungspolitischen Projekt „wahlort4“ setzt er sich für mehr Mitbestimmung bei Wahlen ein.

Beitrag Teilen

Zurück