Traditionelles Nikolausfest im Stadtmuseum

Stadtmuseum | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Das Stadtmuseum Halle hatte am 6. Dezember 2018 zum traditionellen Nikolausfest eingeladen. „HIER STEPPT DER NIKOLAUS …“ – im ganzen Museum gab es von 10 bis 19 Uhr viele Überraschungen und Heimlichkeiten zu entdecken. Vielfältige Mitmachangebote besonders für Kindergruppen und Familien wurden geboten. Im Außenbereich jedoch war das Wetter für diese dafür nicht wirklich optimal. 

In unserer Stadt leben viele Nationalitäten. Internationale Winter- und Weihnachtsbräuche prägen deshalb die Veranstaltung. Die Direktorin, Jane Unger, hat im weihnachtlich geschmückten Saal des Christian Wolff Hauses ganztägig bei einer Reise um den Globus Weihnachtsbräuche vorgestellt und Märchen vorgelesen.

Im Rahmen der Sonderausstellung „In den Himmel hinauf. 600 Jahre Baubeginn Roter Turm“ wurde eine Bauhütte speziell für die jüngsten Gäste eingerichtet. Die Wände erzählten die Geschichte des Turmbaus weltweit und in ihr konnte mit vielen Materialien selbst gebaut und gemalt werden, oder man erprobte sich neben dem Londoner Turm mit dem Big Ben im Glockenspiel.

Weihnachtsschmuck im HAL-Dekor“ lautete das Motto des Bastelstandes. Mit etwas Geschick konnte sich jeder ein hallesches Wahrzeichen wie die Oberburg Giebichenstein oder den Roten Turm – unserem Geburtstagskind mit stolzen 600 Jahren – in Miniaturformat als besonderen Baumschmuck fertigen.

Highlight ist in diesem Jahr die Filmvorführung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ auf dem weihnachtlich geschmückten Hof des Stadtmuseums.

 

Passend dazu brodelt über dem offenen Feuer ein großer Topf Suppe nach mittelalterlichem Rezept und sorgte neben Knüppelkuchen und Apfelküchle für das leibliche Wohl für Jung und Alt.

 

 

Beitrag Teilen

Zurück