So schaffen Sie zu Hause das richtige Ambiente

Festtagsstimmung ohne großen Aufwand | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Ob Weihnachtszeit, runder Geburtstag oder ein romantischer Hochzeitstag: Manchmal müssen die heimischen vier Wände einfach in einem besonderen Glanz erstrahlen und den Alltag vergessen machen. Wie aber schafft man es, auch zu Hause abzuschalten - ohne großen finanziellen oder zeitlichen Aufwand?

Feiern oder einfach die gemeinsame Zeit genießen

Manchmal ist es einfach wichtig, sich Zeit für sich und füreinander zu nehmen. Egal, ob man Gäste geladen hat oder im engsten Kreis beisammen sein möchte: Das Zuhause von Alltag auf Festtag umzumodeln, scheint gar nicht so einfach zu sein. Mit ein paar ganz simplen Tricks gelingt es aber doch, und einem gemütlichen Abend steht nichts mehr im Wege.

Den Alltag wegräumen

Im Alltag ist die eigene Wohnung zwar idealerweise ein Rückzugsort, oft warten aber auch unerledigte Aufgaben im Haushalt und ungeöffnete Briefe - im Homeoffice erinnern einen die Arbeitsutensilien zudem stets an die stressigeren Seiten des Lebens. Im Vorfeld eines gemütlichen Abends sollte man daher möglichst all diese Aufgaben erledigen oder zumindest alles Störende wegräumen. So kann man sich ohne Ablenkung auf den festlichen Abend einlassen.

Ein stilvoll gedeckter Tisch

Ein gedeckter Tisch kann bereits das richtige Gefühl vermitteln. Wichtig sind dafür einige Vorbereitungen. Ein paar Dekorationen und passende Servietten sorgen für die passende Stimmung, das beste Geschirr liegt bereit und die Gläser zeigen sich kalkfrei von ihrer besten Seite. So steht einem gemütlichen Beisammensein nichts mehr im Wege.

Arbeitsteilung in Küche und Wohnraum

Gemeinsam kocht es sich am schönsten. Gerade bei aufwendigen Gerichten ist Arbeitsteilung genau die richtige Idee. So geht es schneller und ist unterhaltsamer. Alternativ kann man die Aufgaben zwischen Küche und restlichen Verpflichtungen aufteilen. Hauptsache, am Ende übernimmt nicht eine Person die gesamte Arbeit.

Das richtige Licht

Die richtige Beleuchtung trägt direkt zur entspannten Stimmung bei. Statt eines hellen Deckenlichts bringen dezente Lichtquellen sofort Atmosphäre ins Zimmer. Auch Kerzen sind natürlich besonders schön. Hier ist es aber wichtig, stets vorsichtig zu sein und das Feuer nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Eine einzelne Kerze auf dem Tisch während des Essens ist daher häufig die bessere Lösung. Regelmäßig lüften Um Müdigkeit oder gar Kopfschmerzen vorzubeugen, ist richtiges Lüften wichtig. Zwischenzeitliches Stoßlüften sorgt für die nötige Sauerstoffzufuhr auch im Winter.

Keine Termine oder Zeitvorgaben

Der vielleicht wichtigste Aspekt ist aber der Faktor Zeit. Ein Abend kann nur gemütlich werden, wenn er kein Zeitlimit hat. Essen, Trinken und gemütliches Beisammensein sind dann entspannend, wenn sie einfach so lange dauern, wie sie eben dauern. So kann man den Stress des Alltags vergessen und sich voll und ganz aufeinander einlassen.

 

Beitrag Teilen

Zurück