Sachsen-Anhalt mit Ausstellerrekord auf Grüner Woche

Verbrauchermesse | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

In Anwesenheit von Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert hat heute Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff den Sachsen-Anhalt-Tag auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin eröffnet. Zuvor hatten beide einen ersten Rundgang durch die Messehalle 23 b unternommen, in der sich die Aussteller aus Sachsen-Anhalt präsentieren.

„Sachsen-Anhalt stellt sich kraftvoller denn je auf der Grünen Woche vor: Bei der 30. Messeteilnahme verzeichnen wir mit 102 Ausstellern einen eindrucksvollen Rekord. Auch diesmal kommen viele Aussteller mit Neuentwicklungen nach Berlin, wobei der Trend zur gesunden Ernährung im Vordergrund steht. Eine echte Neuheit ist der Direktvermarkterstand, an dem Kleinstunternehmen jeweils zwei Tage ihre Produkte vorstellen können. Dass Innovation bei uns groß geschrieben wird, unterstreicht auch der Wissenschaftsstand, der im vergangenen Jahr eine erfolgreiche Messepremiere hatte. All das zeigt: Wir wollen mit unserer Ernährungswirtschaft auch künftig in der ersten Liga mitspielen“, erklärte Haseloff.

Zuvor war bereits der Bio-Regionalpreis durch die Landwirtschaftsministerin übergeben worden. Dieser ging an das Unternehmen Hülsenreich mit seinen gerösteten Kichererbsen in verschiedenen Geschmacksrichtungen und an NutriPur mit veganen Frucht Softies in verschiedenen Geschmacksrichtungen, ohne Gelatine. Der Verbraucherpreis für innovative regionale Bioprodukte war von EDEKA und der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt in Kooperation mit der BioHöfeGemeinschaft Sachsen-Anhalt e.V. zum vierten Mal ausgelobt worden.

Landwirtschaftsministerin Dalbert, die Schirmherrin des Preises, zeigte sich begeistert von den prämierten Produkten: „Die besonderen Kichererbsen sind eine echte Innovation und dazu ein gesunder Knabberspaß. Auch die veganen Frucht Softies zeigen, wie gesunde und leckere Snacks ohne Zusatzstoffe und ohne extra Zucker auskommen. Und als Bio-Produkte sind sie nachhaltig produziert. Das ist bio, regional und lecker. Ich bin sicher, dass die Menschen hier zugreifen werden.“

Beitrag Teilen

Zurück