Neuer Leiter Kommunikation und Politikbeziehungen für die Mitteldeutschen Flughäfen

Thomas Reinhold
Mitteldeutsche Flughäfen | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Die Mitteldeutsche Flughafen AG hat ihre Unternehmens-kommunikation neu aufgestellt. Am 1. September 2020 wird der Kommunikator und Journalist Thomas Reinhold Leiter Kommunikation und Politikbeziehungen. Er soll die Entwicklung und Modernisierung der Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden mit vorantreiben. Er berichtet direkt an den Vorstandvorsitzenden Götz Ahmelmann.

Thomas Reinhold hat substanzielle Erfahrung in der Unternehmens-kommunikation, in der Unternehmensberatung und im Qualitätsjournalismus. Zuletzt verantwortete er als Sprecher des Personalvorstands der thyssenkrupp AG alle Personal- und Immobilienthemen des Essener Industriekonzerns.

Bei der Strategieberatung Roland Berger war Thomas Reinhold unter anderem verantwortlich fürs Corporate Publishing. Seine journalistische Karriere führte ihn von der Konstanzer Tageszeitung Südkurier über die WirtschaftsWoche in Düsseldorf zur F.A.Z., wo er die Onlineredaktion FAZ.NET mit begründete und zehn Jahre lang für Politik- und Wirtschaftsberichterstattung zuständig war.

Götz Ahmelmann, CEO: „Wir freuen uns, dass wir Thomas Reinhold als Führungskraft für die Flughäfen in Leipzig/Halle und Dresden gewonnen haben. Er wird die Kommunikation unserer Standorte noch stärker bündeln und die politische Kommunikation ausbauen, um unsere strategischen Unternehmensziele zu erreichen. Thomas Reinhold bringt die richtigen Kompetenzen und einen frischen Blick mit. Ich wünsche ihm und seinem Team viel Erfolg.“

Thomas Reinhold: „Die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden haben alle Chancen, ihre Rollen als herausragende Unternehmen der Region weiter auszubauen. Wir wollen die Vernetzung mit den vielfältigen Akteuren in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vorantreiben. Dazu gehören Offenheit und eine Kommunikation, die transparent, glaubwürdig und wertschätzend ist. Ich ergreife gerne die Chance, an dieser außergewöhnlichen Geschichte mitzuschreiben.“

Uwe Schuhart bleibt Pressesprecher des Unternehmens, er wird künftig als Leiter Media Relations/PR an Thomas Reinhold berichten.

 

Über die Mitteldeutsche Flughafen AG

Zur Mitteldeutschen Flughafen AG gehören die Tochtergesellschaften Flughafen Leipzig/Halle, Flughafen Dresden und PortGround.

Am Flughafen Leipzig/Halle wurden 2019 rund 2,62 Millionen Fluggäste und rund 1,24 Millionen Tonnen Luftfracht registriert. Damit ist der Airport der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland. Der Flughafen ist an die Autobahnen A 9 und A 14 angebunden und verfügt über einen in das Zentralterminal integrierten Bahnhof. Dies gewährleistet eine direkte Erreichbarkeit für Fluggäste aus Mitteldeutschland und darüber hinaus.

Der Flughafen Dresden zählte 2019 rund 1,6 Millionen Fluggäste. Ein Anschluss an die Autobahn A4 und ein S-Bahnhof im Terminal sorgen für eine bequeme An- und Abreise innerhalb der Einzugsgebiete Sachsen, Südbrandenburg, Nordböhmen und Niederschlesien.

PortGround bietet an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden Bodenabfertigungs-, Fracht- sowie weitere umfassende Dienstleistungen rund um die Uhr an.

Die beiden zur Mitteldeutschen Flughafen AG gehörenden Airports zählten 2019 insgesamt 107.563 Flugzeugbewegungen und rund 4,22 Millionen Fluggäst

Beitrag Teilen

Zurück