Mehr Sicherheit in Konfliktsituationen

Stadtwerke Halle | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Dank Weiterbildungsmaßnahmen reagieren die Beschäftigten der Servicegesellschaft Saale mbH (SGS), einem Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, auch in Konfliktsituationen angemessen und sicher. Die Weiterbildungen sind Teil des Projekts „Sicherheitskonzept Halle“, welches bereits seit 2018 läuft. Ab 8. Juli 2020 starten sie nun wieder. Auf Grund des Corona-Virus mussten die Schulungen unterbrochen werden. Ziel ist es, die Beschäftigten im Kundenkontakt besser auf den gewandelten Arbeitsalltag vorzubereiten und ihnen dabei mehr Sicherheit zu geben. 

Gleichzeitig tragen die Maßnahmen zum erhöhten Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger Halles bei. Das Projekt „SiKo Halle“ wird im Rahmen des Programms „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. 

Die Anforderungen an die Beschäftigten der Servicegesellschaft Saale mbH (SGS) wandelten sich in den letzten Jahren. Kriminalität vor allem an Brennpunkten stieg. Davon ist auch der Nahverkehr betroffen. Als Reaktion auf die geänderten Rahmenbedingungen startete die SGS 2018 das Projekt „Sicherheitskonzept Halle“. Seit August 2018 lernen nun die Beschäftigten im Kundenkontakt in Theorie und Praxis auf Konflikte professionell und situativ angepasst zu reagieren. Die Kompetenzerweiterung hat folgende Schwerpunkte: Führung, Eigensicherung und Kooperationsfähigkeit in Brennpunkten, Umsetzung von Deeskalationstechniken sowie der Einsatz von neuen digitalen Werkzeugen.

Auf diesem Wege konnte schon eine große Zahl an Beschäftigten weitergebildet und gefördert werden. Das beinhaltet beispielsweise die Weiterbildung zur Wach- und Sicherheitsfachkraft gemäß §34a Gewerbeordnung, Qualifikationen zum Ausbilder oder Englischkurse. Auf Grund der Corona-Pandemie mussten die Ausbildungsmaßnahmen zwischenzeitlich eingestellt werden. Ab dem 8. Juli laufen die Schulungen wieder. Das Projekt läuft noch bis zum 30. September 2020. Bis dahin folgen weitere Kurse. Gefördert wird es durch den Europäischen Sozialfonds.

Nicht nur das Sicherheitsempfinden der Beschäftigten ist ein wichtiges Thema für die Geschäftsführung der Stadtwerke Halle sondern mindestens genauso das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Halle. Insbesondere in Bus und Bahn führen die Weiterbildungen zu einer Stärkung der Sicherheit der Fahrgäste sowie der Bus- und Bahnfahrer*innen. Bereits seit drei Jahren werden in verschiedenen Bereichen der Stadtwerke-Gruppe Weiterbildungen zu dem Thema angeboten.

Beitrag Teilen

Zurück