Livestreaming erobert deutsche Nachrichten

Medien | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Immer mehr Menschen konsumieren sowohl Nachrichten als auch Filme, Serien und Sportereignisse via Stream. Dafür stehen heute im Internet mehr Möglichkeiten zur Verfügung denn je. Zahlreiche Streaming-Plattformen bieten eine Vielzahl an Inhalten im Video-on-Demand-System an, Sportveranstaltungen und Nachrichten setzen auf den Livestream. Auch die Stadt Halle ist hier keine Ausnahme. Bei uns kann man über Facebook mittlerweile viel Veranstaltungen im Internet direkt mitverfolgt.

Streaming-Dienste lösen klassisches Fernsehen ab

Immer öfter hört man, dass das klassische Fernsehen in den nächsten Jahren nicht mehr genutzt werden soll. Das stimmt laut Medienforschern nur zum Teil. Dienstleister wie Netflix und Amazon Prime sind dem Fernsehprogramm zwar eine echte Konkurrenz, werden jedoch anders konsumiert und bieten andere Inhalte. Das öffentlich rechtliche Fernsehen hat einen Bildungsauftrag, muss als eine gewisse Quote an Inhalten präsentieren, die zur Bildung der Zuseher beitragen. Dazu gehören Nachrichten, Dokumentationen und Co. Private Sender müssen diesen Auftrag nicht erfüllen, setzen aber ebenfalls viel auf Nachrichtenformate und Magazinbeiträge, die nicht nur zur reinen Unterhaltung dienen. Auch die Art des Zusehens verändert sich zwischen TV und Stream. Wer sich eher berieseln lassen und seine Inhalte nicht immer selbst bestimmen möchte, setzt weiterhin auf den Fernseher, wer gezielt nach Filmen und Serien sucht, ist bei Netflix und Co. an der richtigen Adresse. Zwar gibt es einen eindeutigen Abwärtstrend im Bezug auf das klassische Fernsehen, so Heise, derzeit wird das TV-Gerät jedoch immer noch mehr benutzt, als die neuen Streaming-Dienste. Noch hat die Branche eine starke Entwicklung vor sich. Am laufenden Band erscheinen neue Anbieter, im November soll nun auch Disney einen eigenen Streaming-Service auf den Markt bringen. Hier entsteht natürlich auch eine starke Konkurrenz unter den Anbietern selbst.

 

Live-Streaming bringt Nachrichten und Sport

Auch Nachrichtensender orientieren sich immer mehr in Richtung Web. Immer öfter werden Alternativen zum klassischen Fernsehen gesucht, um besonders junge Zuseher zu erreichen. Plattformen wie YouTube eignen sich dafür ideal, denn hier kann man sowohl mit einer Live-Funktion Inhalte zeitgleich übertragen, aber auch Video-Zusammenschnitte hochladen. Ein guter YouTube-Kanal wird heute von vielen als Informationsquelle für das Weltgeschehen und andere Thematiken genutzt. Kleine Sender setzen oftmals auf die eigene Website, um direkt zu streamen. Der Sender Halle TV ist nur einer von mehreren Sendern, die über das Medienportal Sachsen-Anhalt Livestreams anbieten. So sind auch jene Zuseher immer mit dabei, die über den PC oder mobile Geräte zuschalten möchten. Auch in der Sportübertragung setzt man immer mehr auf Livestreaming im Internet. Hier müssen jedoch Lizenzen erworben werden, weshalb YouTube bspw. nur wenige Spiele übertragen darf. Stattdessen setzt man hier auf Livestream-Anbieter wie bet365, bei denen eine Anmeldung erforderlich ist. Den passenden Anbieter kann man anhand der angebotenen Sportarten und Ligen entscheiden. So hat bet365 z. B. die Bundesligaspiele im Angebot, sowie die Spiele der La Liga. 

Streaming-Plattformen und Livestream-Anbieter sind aus der heutigen Medienwelt kaum noch wegzudenken. Langsam, aber doch lösen sie das klassische Fernsehen immer weiter ab und bieten die Möglichkeit, selbst Nachrichten oder Sporterlebnisse mitzuverfolgen. Nicht jeder Stream kann alles. Während Netflix und Amazon Prime auf Serien und Filme setzen, findet man Liveberichte eher auf Plattformen wie YouTube oder auf eigenen Streams von TV-Sendern. Das beinahe grenzenlose Angebot stößt dabei auf große Begeisterung.

Beitrag Teilen

Zurück