LIONS-CLUB Halle an der Saale überreicht Großspende von 14.000 Euro an „Schnitte Ost“

Foto: ©LIONS-CLUB Halle an der Saale / Martin Plath
Halle (Saale) | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Der LIONS-CLUB Halle an der Salle hat am 4. Juni 2019 einen Scheck über 14.000 Euro an den CVJM Halle. Das Geld ist für die grundlegende Sanierung der CVJM-Kindereinrichtung „Schnitte Ost“ bestimmt. Die „Schnitte Ost“ ist die größte Kindereinrichtung des CVJM. Sie umfasst zwei große Aktionsräume, eine Küche, Toiletten, Büro und zwei Lagerräume. Im Außengelände befinden sich vielfältige Sport- und Spielmöglichkeiten.

Eines der größten Probleme der Betreiber ist, dass es aktuell nur schwer möglich ist einen Raum für individuelle und störungsfreie Eltern- und Problemlösungsgespräche zu finden. Daher soll in diesem Jahr ein Lagerraum als Gesprächs- und Gruppenraum hergerichtet werden. Dies umfasst teure aber dringend notwendige Umbaumaßnahmen, für die finanzielle Mittel benötigt werden.

„Dem LIONS-CLUB Halle an der Saale ist es ein großes Anliegen die ganz exzellente Arbeit des CVJM zu unterstützen, denn gerade Kinder, die sonst nicht die notwendige Förderung erhalten würden, verdienen es, dass man sich um sie kümmert. Solidarität ist wichtig für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Deshalb engagiert sich der LIONS-CLUB Halle an der Saale bei diesem Projekt“,sagte LIONS-CLUB-Präsident Dr. Martin Thoma.
Das Geld für die Spende sammelte der LIONS-CLUB Halle an der Saale unter anderem bei seinen jährlich stattfindenden Länderabenden. Das Ball-Event findet immer Ende Februar statt und widmet sich in jedem Jahr einem anderen Land. Im Mittelpunkt des Länderabends 2019 statt dabei Japan.
Darüber hinaus kommt das Geld auch von einzelnen LIONS-Freunden, die das soziale Engagement des Clubs unterstützen wollen, sowie dem LIONS-Distrikt Ost-Mitte.

Der CVJM hat 2008 eine erste Wohnung in eine Kindereinrichtung umgebaut, um Kindern einen Zufluchtsort zu bieten, sinnvoll die Freizeit mit ihnen zu gestalten und gegen soziale Defizite zu agieren. „Schnitte“ nennen die Kinder ihren Anlaufpunkt, weil sie dort nicht nur einen Ort zum Aufwärmen haben, sondern ganz praktische Antworten auf ihre Nöte bekommen. Liebevoll zubereitete Schnitten, warmes Essen, individuelle Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe und vielfältige Spielmöglichkeiten stehen ihnen hier zur Verfügung.

In den letzten elf Jahren konnten weitere drei Schnitten entstehen, in denen täglich 75 Kinder im Alter von 6-13 Jahren zusammenkommen. Mehr als 60% haben einen Migrationshintergrund. 20 Mitarbeiter, 1 FSJ’ler, 32 ehrenamtliche Mitarbeiter sowie zahlreiche Praktikanten schenken unseren Kindern ihre Zeit und ein offenes Ohr.



Übergabe des Spendenschecks des LIONS-Clubs Halle an der Saale.
(v.l. Projektleiter der Schnitten Friedhelm Fitz; LIONS-Club-Präsident Dr. Martin Thoma; Dr. Hendrik Sebastian vom Förderverein des LIONS-Clubs Halle an der Saale) Foto: ©LIONS-CLUB Halle an der Saale / Martin Plath

Beitrag Teilen

Zurück