League of Legends

Spielewelt | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

League of Legends ist aktuell das beliebteste Videospiel und ist vor allem in Sachen eSports der Vorreiter. Das Spiel wurde im Jahr 2009 veröffentlicht und gewann nach und nach an Aufmerksamkeit und katapultierte sich wenige Jahre später zum meistgespielten Videospiel. In den Anfangszeiten hatte das Spiel nicht bei Weitem die Spielerzahlen, die es heutzutage hat und dementsprechend sah auch das Videospiel aus.

Die Grafik war sehr einfach, es befanden sich sehr viele Fehler und Bugs im Spiel und alles sah sehr unprofessionell aus. Dies lag auch daran, dass der Hersteller ‘Riot Games‘ bis dahin ein sehr kleines Unternehmen war. Der Entwickler hatte nur sehr wenige Mitarbeiter und das gesamte Spiel entstand aus einer Idee, die die beiden Gründer Marc Merrill und Brandon Beck hatten.

In den ersten Jahren gewann das Spiel langsam an Popularität und es gab jedes Jahr eine Weltmeisterschaft. Bereits bei der zweiten Weltmeisterschaft, also im zweiten Jahr von League of Legends, hatte das Spiel schon enorm an Popularität gewonnen und die Zuschauerzahlen für das Event waren bis dahin extrem hoch. Im dritten Jahr stiegen die Zahlen noch weiter an und das Preisgeld für die Weltmeisterschaft betrug eine Millionen Dollar, was in diesen Zeiten noch unfassbar war.

Hinzu kam, dass viele Sportvereine und Medien aufmerksam auf das Spiel wurden und in League of Legends investierten. Deswegen stiegen auch die Preise und Summen, die im League of Legends eSports zu finden waren. Auf einmal gab es bereits Spieler, die sechsstellige Verträge unterschrieben. Gleichzeitig wurde Streaming populär und der Streamingdienst Twitch.tv stieg durch die Decke. Viele League of Legends Profis bauten sich ein weiteres Standbein auf Twitch auf und streamten ihre Zeit beim Zocken.

 

League of Legends und Sprung zum Erfolg

Obwohl League of Legends bereits in den ersten fünf Jahren extremen Erfolg hatte, stieg dieser Erfolg immer weiter an und schafft es jedes Jahr zu einem neuen Hoch. Zuletzt fand die elfte Weltmeisterschaft statt und die Zahlen für dieses Event waren höher denn je. Das Finale war das drittmeistgeschaute Event, das im Jahr 2021 stattfand, was unfassbar ist, da nur Events wie der Superbowl mit solchen Zahlen mithalten können.

Zudem stiegen auch die Gehälter der League of Legends-Profis an. Profis kriegen inzwischen zweistellige Millionenbeträge für zwei Jahre. Dies war vor zehn Jahren noch unvorstellbar und die gesamte eSports-Industrie ist aktuell am Boomen.

Dies ist teilweise auch Twitch zu verdanken, da der Streamingdienst extrem beliebt bei jungen Menschen ist. Viele Menschen gucken sich nicht nur Streams an, sondern verwirklichen ihren eigenen Traum und werden zu Streamern.

Dafür benötigen sie in der Regel nur ein Konzept, was sie von den anderen unterscheidet und einen guten Gaming PC, da optimales Streaming einen guten Rechner voraussetzt.

Anschließend kann die Karriere bei Twitch bereits losgehen. Viele machen es nur als Hobby, haben nur sehr wenige Zuschauer und machen überhaupt kein Geld damit, aber manche Streamer erlangen einen Durchbruch, haben extrem hohe Zuschauerzahlen und verdienen extrem viel Geld.

Auf Twitch und im eSport sind unfassbare Summen an Geld zu finden, weshalb sich eine Karriere in diesem Bereich auf jeden Fall lohnt.

Beitrag Teilen

Zurück