Glücksspiel – Strategisches Training für das Gehirn

Freizeit | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Im Bereich des Glücksspiels gibt es zahlreiche Spiele, die nicht unbedingt nur auf dem Zufall basieren. Besonders Kartenspiele können durch logisches sowie strategisches Denken sehr schnell durchschaut sowie erlernt werden. Wer sich lange Zeit intensiv mit dem Auswerten von Spielzügen beschäftigt, der kann seine kognitive Leistung um ein Vielfaches steigern. Dies fällt vor allem bei professionellen Kartenspielern auf.

Wie reagiert das Gehirn auf Glücksspiel

Warum kann das menschliche Gehirn überhaupt abhängig von Glücksspiel werden? Das Prinzip der Sucht-Generierung ist simpel. Während des Spielens haben wir Spaß und Freude. Kommt hierzu noch ein Gewinn hinzu, schüttet das Gehirn eine große Menge Adrenalin aber auch Dopamin aus. Beide Hormone wirken im Gehirn stark und zeigen uns, dass wir eine positive Erfahrung gemacht haben. Das Gehirn möchte mehr von diesem Gefühl, sodass ein erneuerter Sieg entstehen muss. Daher beginnen Sie mit einer weiteren Runde des Glücksspiels, immer in der Hoffnung nach neuen Gewinnen. Durch die extreme Ausschüttungsquote des Dopamins, können negative Erfahrungen kaum mehr stark wahrgenommen werden.
Abhängige Spielerinnen und Spieler merken daher kaum mehr wie viele Runden Sie verlieren, da das Gefühl des Siegens deutlich stärker überwiegt.
Strategisches Denken und Vorausplanung geschult

Wie gewinnen Sie das Glücksspiel? Sicherlich gehört hierzu eine Menge Glück, doch immer wieder zeigen Erfolgsgeschichten von professionellen Spielern, das es auch eine Strategie gibt. Hierzu gehört es, sich ein gewisses Denkschema anzueignen. Durch das genaue Beobachten von abgelegten Karten können Sie beispielsweise genau erkennen, welche Karten noch im Rennen sind. Die Gewinnchancen kann durch ein sehr durchdachtes Vorgehen massiv gesteigert werden. Ebenso gilt es Wahrscheinlichkeiten zu errechnen. Dis macht die besten Spielerinnen und Spieler weltweit aus. Sie können sich anhand diverser Ereignisse eine Wahrscheinlichkeit für andere Spielzüge errechnen. Dies lässt die Gewinnwahrscheinlichkeiten immens ansteigen.
Positive Effekt entstehen ausschließlich bei bedachtem Spielen

Ob im Radio, auf Plakaten oder online – immer wieder lesen Sie „Glücksspiel kann süchtig machen!“. Diesem Satz sollten Sie Glauben schenken, denn schon einen Menschen haben Ihre Existenzen im Glücksspiel verspielt. Nicht immer kann das Glücksspiel um Erfolg, Geld und Wohlstand führen. Daher sollen Sie mit Bedacht an das Spielen herangehen. Wer vernünftig spielt und sich stets der Risiken im Klaren ist, der kann mit Roulette, beim Book of Ra spielen, so der auch beim Black Jack echten Spaß haben. Gleichzeitig die Kognition zu schulen sowie neue Anreize zu setzen ist hierbei ein positiver Nebeneffekt.

Beitrag Teilen

Zurück