Aufkleber - Praktisch und einfach

Druckereien | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Aufkleber, Sticker oder selbstklebende Schilder werden hierzulande schon seit vielen Jahrzehnten in den unterschiedlichsten Bereichen verwendet. Sie sind in verschiedenen Formen, Größen und in nahezu allen Farben und Designs erhältlich. Sie zieren Autos, Fensterscheiben Bodenflächen, Wände und werden auch in vielen Unternehmen als Hinweisschilder verwendet. Damit die Aufkleber auch lange haltbar sind, werden sie aus unterschiedlichen Materialien hergestellt.

Aufkleber werden mit verschiedenen Druckverfahren produziert

Als Erfinder der Aufkleber oder Sticker wird der amerikanische Erfinder und Unternehmer Richard Stanton Avery genannt. Grundstein für die Aufkleber von heute war sein erstes selbstklebendes Preisetikett aus dem Jahre 1935. Die ersten Aufkleber erreichten Deutschland um das Jahr 1940. Durch die Industrialisierung nach dem Krieg haben sich die Trägermaterialien und auch der eigentliche Aufkleberdruck grundlegend verändert. Die Aufkleber werden in den Druckereien mit verschiedenen Druckverfahren hergestellt.

Die am meisten angewandten Druckverfahren sind der

- Siebdruck

- Offsetdruck

- Digitaldruck

Aufkleber, die im Siebdruckverfahren hergestellt sind, haben brillante Farben. Mit dem richtigen Trägermaterial haben diese Aufkleber eine besonders lange Lebensdauer. Sticker und Aufkleber, die im Offsetdruck produziert sind, haben ebenfalls leuchtende Farben. Dieses Druckverfahren wird oft für größere Serien verwendet. Der Digitaldruck ist das jüngste Verfahren und eignet sich optimal für kleine Serien. Der Digitaldruck kommt oft auch im privaten Bereich zum Einsatz.


Im Indoorbereich finden sich Aufkleber in vielen verschiedenen Bereichen

Je nach Art der Verwendung bestehen Aufkleber aus verschiedenen Trägermaterialien. Als Preisetiketten sind sie oftmals aus Papier und haben eine Klebefläche, die auf nahezu allen Materialien haftet. Am geläufigsten sind allerdings Aufkleber, die aus Kunststoff und Kunststofffolien bestehen. Diese Aufkleber lassen sich mit der entsprechenden Klebefläche auf nahezu allen Untergründen anbringen. Sie sind auch als Aufkleber auf Böden, an Wänden oder auch auf Glas verwendbar. Auf sogenannten Hinterglasaufklebern, die oft im Innenbereich auf Schaufenstern kleben oder hinter Windschutzscheiben zu sehen sind, befindet sich die Klebefläche auf der Vorderseite.

Aufkleber für den Außenbereich müssen wetterfest sein

Viele Aufkleber finden sich auch im Außenbereich. Sie sind im privaten oder gewerblichen Bereich oft auf Briefkästen, an Türen oder auch auf Autos und Motorrädern zu finden. Durch die Sonneneinstrahlung, wechselnde Temperaturen aber auch Regen und Schnee werden für diese Aufkleber hochwertige Trägermaterialien aus Kunststoff verwendet. Die Klebeseiten haben in der Regel eine sehr hohe Haftung. Der verwendete Klebstoff ist meist so fest, dass er sich oft nur mit Heißluft oder Chemie entferne, lässt. Auch die Farben sind besonders robust. Diese besonders strapazierfähigen Aufkleber werden in der Regel mit dem Offsetdruck-Verfahren hergestellt.

Aufkleber und Sticker werden im Internet oder in Druckereien angeboten

Modern oder klassisch gestaltete Aufkleber werden heutzutage in zahlreichen Druckereien oder auch im Internet angeboten. Sie sind bei den verschiedenen Unternehmen in Klein- oder Großserien für den privaten oder den gewerblichen Gebrauch erhältlich. Individuell erstellte Muster können von den Fachbetrieben fast immer genau umgesetzt werden. Standardisierte Aufkleber bietet der Handel an. Wer seine Aufkleber individuell erstellen lassen möchte, sollte schon im Vorfeld wissen, ob die Aufkleber im Innen- oder Außenbereich verwendet werden.

Beitrag Teilen

Zurück