Spielreise durch Europa

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Vermischtes
von Tobias Fischer

In Kooperation mit der EU-Kommission Deutschland zum „Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs“ 2008 und zum „Europäischen Jahr der Kreativität „ 2009 werden 20 Veranstaltungen in fünf Bundesländern stattfinden. Für eine davon wurde die Stadtbibliothek Halle (Saale) von der Autorin und Journalistin Ingrid Lisa Heller (München) angefragt, und so sind für Donnerstag Kinder einer fünften Klasse der Kooperativen Gesamtschule „Ulrich von Hutten“ eingeladen worden, eine „Spielreise durch Europa“ in der Stadtbibliothek zu erleben. Für April ist bereits eine zweite Veranstaltung mit der Kooperativen Gesamtschule „Wilhelm von Humboldt“ in der Stadtbibliothek vorgesehen

Spielreise durch Europa

In Kooperation mit der EU-Kommission Deutschland zum „Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs“ 2008 und zum „Europäischen Jahr der Kreativität „ 2009 werden 20 Veranstaltungen in fünf Bundesländern stattfinden.
Für eine davon wurde die Stadtbibliothek Halle (Saale) von der Autorin und Journalistin Ingrid Lisa Heller (München) angefragt, und so sind für Donnerstag Kinder einer fünften Klasse der Kooperativen Gesamtschule „Ulrich von Hutten“ eingeladen worden, eine „Spielreise durch Europa“ in der Stadtbibliothek zu erleben. Für April ist bereits eine zweite Veranstaltung mit der Kooperativen Gesamtschule „Wilhelm von Humboldt“ in der Stadtbibliothek vorgesehen.

Mit dieser Spielreise soll die kulturelle und menschliche Akzeptanz unter den Kindern gefördert werden. Entdeckerlust und Neugier auf die fremde Lebensweise und auf andere Sprachen sollen geweckt und der freie und sichere Umgang mit dem anderen auf spielerische Art unterstützt werden. Ebenso werden Sprachverständnis und Sprachkompetenz im Spiel gefördert. So unterstützt die „Spielreise durch Europa“ mit fantasievollen, spielerischen Aktionen das Kennen lernen fremder Kulturen, die kulturelle Bildung der Kinder, den freien und respektvollen Umgang miteinander sowie den interkulturellen Dialog und schafft für alle Kinder eine chancengleiche Situation.

Ingrid Lisa Heller ist als Buchautorin vor allem von Spielbüchern und als Autorin von Fernseh- und Radiogeschichten hervorgetreten. Sie war als Rundfunk-Redakteurin und im Lehramt an einer Medizinischen Fachschule tätig, Schwerpunkt „Spieltherapie und kulturelle Betreuung des Kindes am Krankenbett“. In zahlreichen Verlagen hat sie Publikationen und Bücher zu Spielen und zum Spielen veröffentlicht, sie entwickelte unter anderem ein neues spielerisches Modell der interaktiven Lese-, Sprach- und Integrationsförderung und das Sprachenlernspiel mit dem „Goethekniff“. Zahlreiche Vortragsreisen in ganz Deutschland und für das Goethe-Institut in Bulgarien, Italien und der Schweiz dienten ihrem Ziel, Kindern zu ermöglichen, ihr Potential zu entdecken und sich frei und vertrauensvoll zu entfalten.

Beitrag Teilen

Zurück