Rundgang durch Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Rezension | Vermischtes
von Tobias Fischer

Halle an der Saale mit seiner 1. 200-jährigen Geschichte und seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist eine Reise wert. Daneben hat die Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts mit dem Saaletal noch eine reizvolle Umgebung zu bieten, die zu vielfältigen Ausflügen einlädt

Rundgang durch Halle

Halle an der Saale mit seiner 1.200-jährigen Geschichte und seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist eine Reise wert. Daneben hat die Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts mit dem Saaletal noch eine reizvolle Umgebung zu bieten, die zu vielfältigen Ausflügen einlädt.

Im Wartberg Verlag ist nun ein schmaler Bild-Text-Band über Halle erschienen, der eine dreisprachige Einladung (deutsch - englisch - französisch) zum Besuch der Saalestadt ist. Werner Richey - bereits Autor zahlreicher Halle-Bücher - nimmt den Leser mit auf einen kurzweiligen Spaziergang durch seine Heimatstadt.

Der Rundgang beginnt natürlich am historischen Marktplatz mit der berühmten Silhouette seiner fünf Türme, dem Händeldenkmal, dem Marktschlösschen und seinen anderen architektonischen Bauten (Kaufhäusern, Banken, Apotheken usw.). Nächste Station ist das von den deutschen Romantikern viel besungene Saaletal mit der Burg Giebichenstein, die heute als Kunsthochschule genutzt wird.

Danach kehren wir wieder in die Altstadt zurück, wo auf dem Alten Markt und dem Hallmarkt Sehenswürdigkeiten der Stadtgeschichte auf den Besucher warten. Natürlich führt der Rundgang auch an der Saline und dem Händelhaus vorbei. Immer wieder machen wir Halt vor den Prachtbauten der Gründerzeit. Den Franckeschen Stiftungen wird ebenfalls ein Besuch abgestattet, wie auch den zahlreichen Kultureinrichtungen der Stadt: von der Moritzburg, der Händelhalle bis zum Landesmuseum für Vorgeschichte.

Besondere Haltepunkte sind die Kirchen, Brücken, Kliniken und Wassertürme der Stadt. Auch Halle-Neustadt und andere äußere Stadtteile werden vorgestellt. Den Schluss bilden einige Tipps zu den Naherholungsgebieten in der Umgebung der Stadt, wie zum Petersberg und zum Süßen See.

Der Bildband ist ein Fotorundgang auf 72 Kunstdruckseiten und eine Liebeserklärung an die Stadt Halle. Die wunderbar erfrischenden Farbfotos hat der Autor alle selbst geschossen. Die kurzen Begleittexte vermitteln dreisprachig informative Fakten zu den abgebildeten Sehenswürdigkeiten. Obwohl der Bildband vorrangig für auswärtige Besucher gedacht ist, wird auch der Hallenser neben Bekanntem viel Neues entdecken.

Manfred Orlick


Werner Richey
„Halle“
Wartberg Verlag Gudensberg-Gleichen 2011, 15,90 €, 72 S., ISBN 978-3-8313-2323-4

Beitrag Teilen

Zurück