Markthändler auf der Ostseite

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Wirtschaft | Vermischtes
von Tobias Fischer

Der Weihnachtsmarkt ist abgebaut, die Wochenhändler sind seit Montag zurück auf dem halleschen Marktplatz. Doch vorübergehend dürfen die Händler ihre Stände auf der Ostseite unweit des Weihnachtsmarktes aufbauen. Diesen Standort hatten die Händler früher immer genutzt

Markthändler auf der Ostseite

Der Weihnachtsmarkt ist abgebaut, die Wochenhändler sind seit Montag zurück auf dem halleschen Marktplatz. Doch vorübergehend dürfen die Händler ihre Stände auf der Ostseite unweit des Weihnachtsmarktes aufbauen. Diesen Standort hatten die Händler früher immer genutzt. Seit einem Jahr ist ihnen jedoch ein Platz auf der Westseite zugewiesen worden.

Dass die Händler jetzt plötzlich doch wieder auf der von ihnen bevorzugten Seite stehen, hat einen einfachen Grund. “Die Eisbahn wird abgebaut”, so Innendezernent Bernd Wiegand auf Nachfrage von HalleForum.de. “Da fahren große LKW vor und der Platz wird gebraucht.”

Sobald die Eisbahn weg ist, heißt es für die Händler wieder auf die Westseite wechseln. Das werden sie nur ungern machen. In Eingaben an den Stadtrat hatten sie bereits versucht, wieder auf die Ostseite zu kommen. Auf der Markthälfte zwischen Roten Turm und Marktkirche sei weniger Publikumsverkehr. Dadurch seien auch die Umsätze zurückgegangen, argumentieren die Händler.

Beitrag Teilen

Zurück