Kurzmeldungen aus Halle (Saale)

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Schlagzeilen | Vermischtes
von Tobias Fischer

Osterhase reist Bahn, Spaziergang über den Stadtgottesacker, Fit in die Rente, Workshop: Veranstaltungsformen, Frühjahrsputz an der Auenschule, Johannespassion in der Marktkirche.

Kurzmeldungen aus Halle (Saale)

Osterhase reist Bahn
Österlich ging es am Mittwoch auf dem Hauptbahnhof in Halle (Saale) zu. Denn die DB Regio und die Nahverkehrs-Service-Sachsen-Anhalt GmbH, NASA, hatte Osterhasen mit fleißigen Helfern auf Reisen geschickt. Auf der Strecke Halle – Köthen – Magdeburg – Stendal – Salzwedel gab es für Reisende eine kleine Überraschung. Neben bunten Ostereiern hatte der Osterhase auch Salzwedeler Baumkuchen-Spitzen in seinem Körbchen und hat die Leckereien auf der Tour durch Sachsen-Anhalt an die Reisenden verteilt.


Der Osterhase (Bianca Machewitz und ihre Begleiterin Saskia Kirchhoff) vom Mobilteam der DB Regio beim überreichen kleiner Aufmerksamkeiten.


Spaziergang über den Stadtgottesacker
Beim „Spaziergang über den Stadtgottesacker“ können Hallenser und ihre Gäste am Karfreitag, 22. April, um 15.00 Uhr, Wissenswertes über die älteste Begräbnisstätte von Halle und ihre außergewöhnlichen Architektur erfahren. Kardinal Albrecht von Brandenburg ließ den Renaissance-Friedhof 1557 nach Vorbild italienischer Camposanto-Anlagen (deutsch: heiliges Feld) errichten. Der Treffpunkt für die Führung ist am Eingang zum Stadtgottesacker. Die Karten kosten acht Euro/sechs Euro ermäßigt. Eine Voranmeldung ist erforderlich unter 03 45-122 99 84.

Fit in die Rente
Mit einem Vortrag über das Thema "Fit in die Rente" startet die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in das Sommersemester. Die Reihe veranstalten die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Herz- und Thoraxchirurgie und das Interdisziplinäre Zentrum für Altern in Halle. Der Vortrag findet am Donnerstag, 21. April 2011, im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Hörsaal 1, statt und startet um 18 Uhr. Referenten sind die Diplom-Sportwissenschaftler Sebastian Otto und Lars Arnold. Insgesamt stehen im Sommersemester wieder sechs öffentliche, kostenlose Vorlesungen auf dem Programm. Die Referenten beschreiben ihren Vortrag wie folgt: Fit in die Rente, was macht das Altern aus? Der Beitrag setzt bei allgemein anerkannten Gesetzmäßigkeiten an, um zu zeigen, was der Unterschied zwischen dem kalendarischen Alter und seinen funktionalen Auswirkungen sein kann. Es werden Anregungen dazu gegeben, was man tun kann, um den Altersgang so vital wie möglich zu bestreiten.

Workshop: Veranstaltungsformen
Das Forum Politik und Gesellschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet am 7. Mai 2011 von 10 bis 17 Uhr in der Händelhalle in Halle (Saale) einen Workshop zum Thema "Neue Veranstaltungsformen braucht das Land". Der Workshop richtet sich an alle, die selbst regelmäßig Veranstaltungen organisieren und auf der Suche nach neuen Ideen sind, wie man diese interessanter und teilnehmerfreundlicher gestalten kann. In unserem eintägigen Workshop werden Veranstaltungsformen wie World-Café, Fishbowl, Open Space, Planspiele, Zukunftswerkstatt und die beteiligungsorientierte Podiumsdiskussion vorgestellt. Der Workshop bietet zudem Gelegenheit, konkrete Veranstaltungen gemeinsam in den neuen Formaten zu planen. Mitgebracht werden sollten Veranstaltungsideen und - pläne. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos und umfasst neben dem Programm auch die Verpflegung.

Frühjahrsputz an der Auenschule
Am Samstag, dem 30. April 2011, findet in der Zeit von 9 bis 12 Uhr der jährliche Frühjahrsputz an der Auenschule, Theodor-Neubauer-Str. 14, statt. Schüler, Eltern, Förderverein, Hort und Lehrer wollen gemeinsam auf dem Schulhof Spiele für die Hofpause aufmalen und den Schulgarten auf die Saison vorbereiten. Für die kommende 50-Jahr-Feier im Juli soll die Schule in frischem Glanz erstrahlen und der Außenbereich blitzen. Weitere freiwillige Helfer samt Spaten, Harken, Besen, Schubkarren oder Putzutensilien sind herzlich willkommen, um mitzuhelfen, das Lernumfeld der Schüler zu verschönern.

Johannespassion in der Marktkirche
Die Johannespassion von Johann Sebastian Bach wird am Karfreitag um 15 Uhr in der Marktkirche zu Halle aufgeführt. Die Passion ist im gottesdienstlichen Rahmen zu erleben und somit eintrittsfrei und für jedermann zugänglich. Irénée Peyrot, Kantor an der halleschen Marktkirche, lässt die komplette Johannespassion im Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu erklingen. Ausführende sind die Marktkantorei und das Orchester „Concentus musicus“. Als Solisten wirken mit: Kumiko Koike-Clausen – Sopran, Theresa Sommer – Alt, Martin Hundelt – Tenor, Jörg Reddin und Tobias Germeshausen – Baß.

Beitrag Teilen

Zurück