Halle als Rollstuhlfahrer entdecken

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Behinderung | Vermischtes
von Tobias Fischer

Menschen mit Behinderungen stoßen oftmals an ihre Fortbewegungsgrenzen. Seit einem Jahr gibt es deshalb schon einen zu ertastenden Stadtplan für Blinde, einen so genannten taktilen Stadtplan. Blinde und Sehbehinderte können so die Wegebeziehungen der Innenstadt “ertasten”

Halle als Rollstuhlfahrer entdecken

Menschen mit Behinderungen stoßen oftmals an ihre Fortbewegungsgrenzen. Seit einem Jahr gibt es deshalb schon einen zu ertastenden Stadtplan für Blinde, einen so genannten taktilen Stadtplan. Blinde und Sehbehinderte können so die Wegebeziehungen der Innenstadt “ertasten”. Entwickelt wurde der Plan zusammen mit dem Berufsförderungswerk BFW.

Rollstuhlfahrer kommen oftmals an hohen Kanten nicht weiter. Drei Schülerinnen der Dr. Blindow-Schulen Halle testeten mit einem Rollstuhl Anreisemöglichkeiten, Unterkünfte, Gastronomie sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen der Saalestadt auf ihre Barrierefreiheit. Ihre Ergebnisse erscheinen nun in einer Broschüre des Mitteldeutschen Verlages mdv.

“Barrierefrei durch Halle – ein Stadtführer für Menschen mit Handicap” soll in der kommenden Woche ausführlicher vorgestellt werden.

Beitrag Teilen

Zurück