Größere Chancen für Integration in halleschen Stadtteilen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

HalleForum bei Radio Corax | Vermischtes
von Tobias Fischer

Wer in ein fremdes Land kommt, muss sich erst einmal zurechtfinden und sich mit den Gepflogenheiten auseinandersetzen. Es ist auch nicht so einfach alles zu verstehen, wenn eine andere Sprache gesprochen wird. Es gibt zwar Netzwerke verschiedener Communities, aber nicht alle Familien mit Migrationshintergrund werden dadurch erreicht

Größere Chancen für Integration in halleschen Stadtteilen

Wer in ein fremdes Land kommt, muss sich erst einmal zurechtfinden und sich mit den Gepflogenheiten auseinandersetzen. Es ist auch nicht so einfach alles zu verstehen, wenn eine andere Sprache gesprochen wird. Es gibt zwar Netzwerke verschiedener Communities, aber nicht alle Familien mit Migrationshintergrund werden dadurch erreicht. Das betrifft auch die Beratungs- und Hilfsangebote unserer Stadt.

Stadtteilmütter helfen, wenn soziale Arbeit Menschen nicht mehr erreicht. Sie sind eine wichtige Brücke zwischen verschieden Lebenswelten und Kulturen. Oft haben sie selber schon Integrationserfahrungen hinter sich. Sie sprechen die Sprache der Familien und verstehen ihren kulturellen Hintergrund. In anderen Städten sind solche Projekte erfolgreich. Die Chancen für eine Integration vergrößern sich dadurch.

In Halle gibt es seit geraumer Zeit auch Stadtteilmütter und -väter. In der Silberhöhe, Südstadt und Halle-Neustadt sind sie Ansprechpartner für Familien mit Migrationshintergrund. Radio CORAX hat mit den Stadtteileltern aus Halle-Neustadt gesprochen und sie eingeladen, uns etwas über ihre Arbeit zu erzählen.

Zu Gast bei uns sind Chau Chu Tan (Vietnam), Hanna Murad Mausour (Irak) und Anna Tchistova (Russland). Ihr könnt Eure Fragen oder auch Anregungen hier im Chat oder Forum äußern. Oder bei Radio CORAX auf 95.9 UKW anrufen. Donnerstag ab 14.15 Uhr.

Beitrag Teilen

Zurück