Freiwilligen-Agentur wird Zehn

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Geburtstag | Vermischtes
von Tobias Fischer

Ehrenamtliche in Halle (Saale) haben seit 10 Jahren einen festen Ansprechpartner: die Freiwilligenagentur. Am Montag konnten die Initiatoren ihren 10. Geburtstag feiern und zeigten sich dabei sichtlich stolz

Freiwilligen-Agentur wird Zehn

Ehrenamtliche in Halle (Saale) haben seit 10 Jahren einen festen Ansprechpartner: die Freiwilligenagentur. Am Montag konnten die Initiatoren ihren 10. Geburtstag feiern und zeigten sich dabei sichtlich stolz. „Dass wir zu unserem zehnjährigen Geburtstag auf so viele Projekterfolge, gute Kooperationen und ein so großes Interesse an bürgerschaftlichem Engagement in der Stadt Halle und Umgebung zurück schauen können, haben wir uns 1999 zur Eröffnung nur wünschen können“, so Geschäftsführer Olaf Ebert. Allerdings gebe es auch noch viele neue Ideen und Projekte, die man verwirklichen wolle.

Ein prominenter Glückwünsch erreichte die Freiwilligen-Agentur auch von Sachsen-Anhalts Sozialministerin Dr. Gelinde Kuppe, die sich für das „Goldene Puzzleteil“ bedankte, das ihr anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von der Freiwilligen-Agentur verliehen wurde: „Mit viel Freude habe ich die Auszeichnung der Freiwilligen-Agentur Halle entgegen genommen und möchte mich dafür herzlich bedanken. Dabei gebührt Ihnen große Achtung für die geleistete Arbeit“.

Neben der Sozialministerin hatten am 9. Mai neun weitere Unterstützer und Wegbegleiter diese Auszeichnung erhalten. Darunter ist auch Sven Weise, Vorstandsvorsitzender der Freiwilligen-Agentur. Er hebt den Beitrag der Freiwilligen-Agentur für die positive Entwicklung des bürgerschaftlichen Engagements in und um Halle hervor. „Nicht nur die Beratung und Vermittlung von hunderten von Freiwilligen für gemeinnützige Anliegen haben schon viele Vereine und Organisationen bereichert. Besonders auch Aktionen wie die inzwischen traditionellen Freiwilligentage machen das Engagement der Hallenserinnen und Hallenser sichtbar und zeigen, dass Engagement nicht nur anderen zugute kommt, sondern auch Spaß macht!“ Als ein weiteres wichtiges Anliegen stellt Weise die Anerkennung von engagierten Menschen heraus, für die die Freiwilligen-Agentur in den letzten zehn Jahren vielfältige Möglichkeiten geschaffen hat – vom jährlichen Ehrenamtspreis „engagiert für halle“ über den Jugendengagementwettbewerb „Freistil“ bis zu Dankeschönveranstaltungen wie der „Längsten Kaffeetafel“ im Mai 2009, zu der rund 500 Freiwillige zu Kaffee und Kuchen eingeladen waren.

„Dies alles lebt von der vielfältigen Unterstützung zahlreicher Partner in unserer Stadt, von Unternehmen, Stiftungen, Mitgliedern und Förderern, der Landes- und Bundesregierung und nicht zuletzt vom Engagement vieler Freiwilliger“ drückt Ebert seinen Dank aus. Kürzlich von einer Studienreise aus den USA mit vielfältigen Eindrücken zur amerikanischen Engagementkultur zurück gekehrt, hat er die Vision, dass sich jeder Hallenser selbstverständlich für andere engagiert und Bürgerengagement noch höhere Anerkennung als bisher erfährt. „Dies und noch weitere Projekte zu verwirklichen, die das bürgerschaftliche Engagement auch in den nächsten zehn Jahren fördern, ist unser Anliegen und Ansporn, ganz im Sinne unseres Mottos ‚Gemeinsam stark für andere’.“

Beitrag Teilen

Zurück