Fenster in die Uni geöffnet

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Universitätsleben | Vermischtes
von Tobias Fischer

Rund 18. 000 junge Leute studieren derzeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine der insgesamt 180 angebotenen Fachrichtungen. Doch diese Zahlen zu halten wird nicht einfach, hat doch die Region um Halle (Saale) mit Abwanderung zu kämpfen

Fenster in die Uni geöffnet

Rund 18.000 junge Leute studieren derzeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine der insgesamt 180 angebotenen Fachrichtungen. Doch diese Zahlen zu halten wird nicht einfach, hat doch die Region um Halle (Saale) mit Abwanderung zu kämpfen. Gerade deshalb ist es für die Uni wichtig, um Nachwuchs aus der Region zu werben.

Am Freitagabend wurde deshalb im Löwengebäude am Uniplatz der Hochschulinformationstag eröffnet, um Schülern die Vorzüge der Uni vorzustellen. “Kommen Sie zu uns, Sie werden es nicht bereuen”, warb Uni-Rektor Wulf Diepenbrock um die Gunst der Studenten. Der Infotag sei das Fenster, durch das man in die Uni schauen könne, sagte der Rektor. “Und wir haben das Fenster ganz weit geöffnet. Neben Vertretern der Agentur für Arbeit und der Studienberatung stand auch ein Vortrag von Christian Weiser auf dem Programm, der über den Unterschied von normalen Studiengängen zu Bachelor- und Masterstudiengängen berichtete.

Doch vor allem stand die Musik im Mittelpunkt. Neben dem Akademischen Orchester und dem Universitätschor "Johann Friedrich Reichardt" haben Chor- und Orchesterensembles verschiedener Gymnasien der Region ihr Repertoire vorgestellt. Mit dem Kammerchor "voces iuvenales" des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Sangerhausen, der Bigband des Christophorus-Gymnasiums Droyßig und dem Jugendsinfonieorchester der Latina Halle waren Vertreter aller drei MLU-Prime-Gymnasien vertreten. Aus Hessen kam das Ensemble der Edertalschule Frankenberg.

Am Samstag geht der Hochschulinformationstag von 9 bis 19 Uhr weiter. Die Besucher erhalten Informationen über das Studienangebot der halleschen Universität sowie zu den Themenschwerpunkten Freizeit, Leben, Karriere und Internationales. Die Institute der MLU präsentieren sich nicht nur mithilfe von Vorträgen, sondern auch in ungezwungener Atmosphäre in einzelnen Info-Lounges. Die Vorträge werden erstmals live im Internet übertragen. Rektor Wulf Diepenbrock steht in einem Chat Rede und Antwort.
.

Beitrag Teilen

Zurück