Büschdorfer feiern Frühlingsfest

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgeschehen | Vermischtes
von Tobias Fischer

In der Käthe-Kollwitz-Straße fand ein kleines aber feines Fest statt. Die Büschdorfer trotzten dem Wetter.

Büschdorfer feiern Frühlingsfest

Kühle Temperaturen, Sturm, etwas Regen. Doch davon lassen sich die Büschdorfer nicht abschrecken. Sie feierten am Samstag ihr zweites Frühlingsfest in der Käthe-Kollwitz-Straße. Dem Wetter angepasst hatte „Postler“ Christian Schenk (betreibt eine Post und einen Getränkeladen in der Berliner Straße) Glühwein vorbeigebracht. Und der fand dankbare Abnehmer. Auf dem Grill brutzelten Steaks und Würstchen, auch vom Strauß. Denn auch der Straußenhof Stichelsdorf hatte seinen Stand aufgebaut. Mit Blick auf Ostern waren die verzierten Straußeneier der Renner. Besonders begehrt sind aber auch gefüllte Straußeneier, die sich so manch Hallenser an Ostern zubereiten wird. „Die sind quasi schon alle ausverkauft“, sagte „Straußenmutter“ Sabine Scholz. Marcel Jantz mit seinem Hofladen aus Teutschenthal bot frischgebackenes Brot, Brotaufstriche und vieles mehr. René Staudinger (Flora Koala) hatte exotische Pflanzen dabei. Direktsäfte, Töpferware und vieles mehr rundeten das Frühlingsfest ab. Außerdem hat Heike Laabs eine kleine Ausstellung mit Bildern in Acryl eröffnet. Und Frau Dunkel präsentierte ihre Klöppelarbeiten. Passend zum bevorstehenden Osterfest hatte sie auch dafür Motive dabei. 

Beitrag Teilen

Zurück