Behinderte arbeiten in Dölauer Blumenladen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Soziales | Vermischtes
von Tobias Fischer

“Inklusion” heißt das Wort, das derzeit die politischen Debatten bestimmt. Wie lassen sich behinderte Menschen einbeziehen? Wie können sie teilhaben am alltäglichen Leben? Im Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau haben nun mehrere Behinderte aus der Stadtmission einen neuen Arbeitsplatz gefunden. Sie arbeiten künftig zusammen mit zwei ausgebildeten Floristinnen im neuen Blumenladen am Krankenhaus

Behinderte arbeiten in Dölauer Blumenladen

“Inklusion” heißt das Wort, das derzeit die politischen Debatten bestimmt. Wie lassen sich behinderte Menschen einbeziehen? Wie können sie teilhaben am alltäglichen Leben? Im Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau haben nun mehrere Behinderte aus der Stadtmission einen neuen Arbeitsplatz gefunden. Sie arbeiten künftig zusammen mit zwei ausgebildeten Floristinnen im neuen Blumenladen am Krankenhaus. Der kleine Laden wurde im einstigen Waagehäuschen für Steinkohlelieferungen des damaligen Kriegslazaretts eröffnet. Nun sind Blumentresen, Wasseranschluss und Sanitäranlagen im und am Häuschen zu finden. “Für unsere Behinderten ist der Umgang mit Blumen etwas sehr Positives – sie können hier ihre Phantasie und Kreativität unter fachkundiger Anleitung umsetzen“, sagt Christoph Römer, Leiter der ev. Stadtmission.

[map=Röntgenstraße 1]

Beitrag Teilen

Zurück