„Zeitnahe Wiederherstellung des sozialen und wirtschaftlichen Lebens ist unerlässlich“

Corona-Krise | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Heute diskutierte der Landtag im Rahmen einer Aktuellen Debatte über die Auswirkungen der Corona-Krise, den möglichen Chancen, die sich aus dieser Ausnahmesituation ergeben könnten sowie über die kommenden Lockerungsmaßnahmen. Dazu erklärt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Siegfried Borgwardt.

„Mit der Corona-Krise durchleben wir die größte politische und gesellschaftliche Herausforderung der Nachkriegsgeschichte. Wirtschaft und Gesellschaft haben gemeinsam starke Einschnitte in Kauf nehmen müssen und ein Ende ist noch nicht absehbar. So unpopulär und ungewöhnlich diese Verordnungen auch gewesen sein mögen, haben sie geholfen, die Fallzahlen der Infizierten und Toten in Sachsen-Anhalt gering zu halten. Um jedoch die künftigen Herausforderungen bewältigen zu können, ist die Wiederherstellung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens unerlässlich. Wenn jetzt Niedersachsen und Sachsen, die höhere Infektionszahlen haben als wir, zu einem früheren Zeitpunkt die Gaststätten und Hotels wieder öffnen, dann muss das für unser Bundesland erst recht gelten. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass unser Kabinett am Dienstag nächster Woche zu dem Ergebnis kommt, die Gaststätten in unserem Bundesland bereits zum 18. Mai zu öffnen.“

Beitrag Teilen

Zurück