Mehr als 7 Tsd. Gäste aus Frankreich übernachteten 2018 in Sachsen-Anhalt

Grafik: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

2018 besuchten 7 129 Gäste aus Frankreich die sachsen-anhaltischen Beherbergungsbetriebe einschl. Campingplätzen (mit mindestens 10 Gästebetten bzw. Stellplätzen) und buchten 13 350 Übernachtungen. 

Wie das Statistische Landesamt aus Anlass des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar mitteilt, war das gemessen an allen Gästen aus dem Ausland jeder 38. Gast. Im Ranking der häufigsten Herkunftsländer ausländischer Besucherinnen und Besucher belegte Frankreich damit den 12. Platz. Insgesamt gab es 2018 in den Beherbergungsbetrieben Sachsen-Anhalts rund 271 400 Gästeankünfte aus dem Ausland. 

Die mit Abstand meisten Ankünfte von Gästen aus Frankreich verzeichnete mit 1 606 die Landeshauptstadt Magdeburg, gefolgt von Halle (Saale) (828 Gäste),  Dessau-Roßlau (475 Gäste) und Merseburg (423 Gäste). Beliebte Reiseziele waren darüber hinaus auch Barleben, die Lutherstadt Wittenberg, Sandersdorf-Brehna, die Welterbestadt Quedlinburg und Wernigerode. 

Seit 2012 statten jährlich mehr als 7 Tsd. Gäste aus Frankreich den Städten und Gemeinden in Sachsen-Anhalt einen Besuch ab. Mit 7 483 gab es die meisten Gäste aus diesem Herkunftsland 2015. 

Weitere Informationen zum Thema Tourismus finden Sie im Internetangebot des  Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt. 

Beitrag Teilen

Zurück