Staatsminister Robra würdigt Europaidee als Leitstern für die Jugend

Sachsen-Anhalt | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Staats- und Kulturminister Rainer Robra hat heute bei der Verabschiedung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 28. Europacamps in Schlaitz die europäische Idee als wichtigen Leitstern für die Jugend gewürdigt. Weiter sagte Robra: „Die Landesregierung Sachsen-Anhalts misst diesen internationalen Begegnungsmöglichkeiten für junge Menschen größte Bedeutung zu.

Denn mehr als durch jede theoretische Diskussion über die Globalisierung und die europäische Einigung können sich Menschen durch den konkreten Austausch miteinander besser kennen und schätzen lernen.“ Das Motto der Eurocamps „Europäische Vielfalt - Werte und Chancen für ein vereintes Europa der Jugend“ mache genau darauf aufmerksam. Es stecke in diesem Leitwort auch eine uns allen auferlegte Verpflichtung, die grenzenlose Einheit Europas, die allen bereits so selbstverständlich sei, nun auch zu bewahren und weiter zu vertiefen, unterstrich der Staatsminister. Darüber hinaus stellte Robra fest: „Ich habe die Hoffnung, dass auch dieses Eurocamp dazu beigetragen hat, das Bewusstsein vom Wert unserer Freiheit zu wahren. Es ist für unsere Zukunft von entscheidender Bedeutung, dass Menschen unsere freie und pluralistische Gesellschaft tatsächlich als ihre eigene ansehen und sich für sie nach Kräften einsetzen.“

Am Eurocamp, das durch die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. organisiert worden war, nahmen 60 Jugendliche aus 16 Ländern teil.

Beitrag Teilen

Zurück