3000 Besucher zum SaaleBAU-Auftakt in Halle (Saale)

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Messe | Vermischtes
von Tobias Fischer

Am Freitag hat Karl-Heinz Daehre, Minister für Landesentwicklung und Verkehr, die 17. SaaleBAU-Messe eröffnet. Dabei verwies er auf die wichtige Wirkung der mitteldeutschen Baubranche als "Motor aus der Krise"

3000 Besucher zum SaaleBAU-Auftakt in Halle (Saale)

Am Freitag hat Karl-Heinz Daehre, Minister für Landesentwicklung und Verkehr, die 17. SaaleBAU-Messe eröffnet. Dabei verwies er auf die wichtige Wirkung der mitteldeutschen Baubranche als "Motor aus der Krise". Der SaaleBAU als überregionalem Branchentreff falle dabei eine besondere Rolle zu. Als "attraktives Forum" für interessante Ideen und gemeinsame Gespräche bezeichnete Carola Schaar, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau, in ihrem Grußwort die Baumesse. Knapp 3000 Besucher strömten zum Auftakt Sachsen-Anhalts größter Baumesse in die Halle-Messe nach Bruckdorf.

Im Rahmen der offiziellen Eröffnung kürte die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie ihre zukunftsweisenden Solarpreisträger aus Sachsen-Anhalt. Die diesjährigen Preise gingen zum einen an die Städtische Wohnungsbaugesellschaft Sangerhausen für die energieeffiziente Sanierung eines denkmalgeschützten Wohnkomplexes und zum anderen an die Schönebecker Firma SBSK GmbH & Co.KG "Daten und Informationssysteme" für ein ganzheitliches Energiekonzept bei der Sanierung ihres Firmengebäudes. Kernstück der Anlage ist eine Dünnschicht-Photovoltaikanlage.

Bis Sonntag noch stellen 309 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen rund ums Bauen, Wohnen, Sanieren und den Garten vor. Mit dabei sind die Sonderthemen "ENERGIE" mit dem "SOLARTAG", die Sonderschau "GrünBAU" sowie eine Grundstücks- und Immobilienbörse. In einem umfangreichen Fachprogramm informieren Experten zu aktuellen Themen wie Finanzierung, Förderung, gesundes Wohnen, Energiesparen und regenerative Energien. Damit richtet sich die SaaleBAU gleichermaßen an alle Interessenten, Bauherren, Hausbesitzer, Handwerker, Planer, Hersteller, Händler und Architekten.

Die SaaleBAU 2009 ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 4 Euro. Der Sonntag richtet sich mit der 9 Euro Familienkarte speziell an junge Familien (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder).

Beitrag Teilen

Zurück