19.05.2017, 14:03 Uhr von hallelife.de | Redaktion

ARAG

Bis zum bitteren Ende – Rente erst mit 67?

ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer über das Renten-Eintrittsalter und Abschläge    

Wer jahrelang für sich und die Gesellschaft gearbeitet hat, erwartet mit spätestens 67 die wohlverdiente Ruhe: Zeit für sich, die Lieben oder Hobbys. Was aber, wenn man nicht mehr so lange warten will? ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, wann und unter welchen Bedingungen angehende Renter dem wohlverdienten Ruhestand gelassen entgegenlächeln können.

Wann beginnt die Rente im Normalfall?
RA Tobias Klingelhöfer: Zunächst muss der Versicherte eine Mindestversicherungszeit von fünf Jahren sammeln. Also fünf Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen oder andere anrechenbare Beitragszeiten vorweisen. Dann kommt es auf das Alter an: Aufgrund sinkender Geburtszahlen und einer steigenden Lebenserwartung hat der Gesetzgeber die Regelaltersgrenze angehoben und die Rente mit 67 eingeführt. Sie ist seit 2012 in Kraft.

Wie steigt das Renteneintrittsalter?
RA Tobias Klingelhöfer: Was viele nicht wissen ist, dass manchen der Ruhestand auch weiterhin früher winkt. Denn die Anhebung des Regeleintrittsalters auf 67 Jahre geschieht seit 2012 stufenweise – und zwar ab dem Geburtsjahrgang 1947. Das bedeutet: Arbeitnehmer, die 1947 das Licht der Welt erblickten, durften mit 65 Jahren und einem Monat abschlagsfrei in Rente gehen. Bis zum Geburtsjahrgang 1958 steigt das Eintrittsalter um jeweils einen Monat an. Wer 1958 geboren wurde, kann also mit genau 66 Jahren den wohlverdienten Ruhestand genießen. Ab dem Geburtsjahrgang 1959 wird dann das Renteneintrittsalter um zwei Monate erhöht, bis schließlich für die Jahrgänge ab 1964 die Rente mit 67 gilt. Es gibt aber auch Ausnahmen: So können sich zum Beispiel Versicherte, die 45 Beitragsjahre in petto haben, früher abschlagsfrei in den Ruhestand verabschieden.

So erhöht sich das Renteneintrittsalter im Rahmen der abschlagsfreien Rente mit 67.

 

Jahrgang
1951 
1952 
1953 
1954 
1955 
1956 
1957 
1958 
1959 
1960 
1961 
1962 
1963

1964 und jünger 

Renteneintrittsalter
65 Jahre und 5 Monate 
65 Jahre und 6 Monate 
65 Jahre und 7 Monate 
65 Jahre und 8 Monate 
65 Jahre und 9 Monate 
65 Jahre und 10 Monate 
65 Jahre und 11 Monate 
66 Jahre 
66 Jahre und 2 Monate 
66 Jahre und 4 Monate 
66 Jahre und 6 Monate 
66 Jahre und 8 Monate 
66 Jahre und 10 Monate 

67 Jahre

 

Kann ich auch früher in Rente?
RA Tobias Klingelhöfer: Ja, das geht. Dann fallen allerdings Abschläge auf die Altersbezüge an. Diese betragen 0,3 Prozent für jeden Monat, den man vor der Regelaltersgrenze in den Ruhestand geht. Doch auch hier gibt es Grenzen: Das früheste Renteneintrittsalter liegt bei 63 Jahren. Voraussetzung hierfür sind 35 Beitragsjahre. Die Summe der maximal möglichen Abschläge liegt bei 14,4 Prozent über 48 Monate.

Welche Altersgrenzen gelten bei der Erwerbsminderungsrente?
RA Tobias Klingelhöfer: Wer aufgrund eines Unfalls oder wegen einer Erkrankung nur eingeschränkt arbeiten kann, hat vielleicht nicht die Möglichkeit, auf die Rente mit 67 Jahren hinzuarbeiten. Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es in diesen Fällen eine Erwerbsminderungsrente, bis Betroffene alt genug für die Altersrente sind. Doch hier hat sich einiges geändert: Bis 2011 lag das Renteneintrittsalter für die abschlagsfreie Erwerbsminderungsrente bei 63 Jahren. Seit 2012 steigt sie schrittweise auf 65 Jahre an. Im Jahr 2024 gehen Betroffene dann frühestens mit 65 Jahren abschlagsfrei wegen Erwerbsminderung in Rente. Anders verhält es sich für erwerbsgeminderte Versicherte, die 35 Pflichtbeitragsjahre haben: Sie bekommen weiterhin mit 63 eine abschlagsfreie Rente. Ab dem Jahr 2024 gilt das nur noch für Versicherte, die 40 Beitragsjahre auf dem Konto haben.

Welche Abschläge fallen bei der Erwerbsminderungsrente an, wenn man vorzeitig in Rente geht?
RA Tobias Klingelhöfer: Diese Kürzung beträgt wie auch bei der normalen Rente 0,3 Prozent für jeden Monat, den man früher in Rente geht. Maximal kann der Abschlag 10,8 Prozent betragen. Bis 2012 bedeutete das, dass der Höchstabschlag von 10,8 Prozent für alle galt, die 60 Jahre oder jünger waren, als sie erstmalig eine Erwerbsminderungsrente bezogen haben. Das hat sich im Jahr 2012 aber geändert. Das Eintrittsalter mit Abschlägen steigt seitdem stufenweise auf 62 Jahre an. Im Jahr 2018 liegt es bei 61 Jahren. Und ab dem Jahr 2024 bei 62. Wer vor diesem Zeitpunkt eine Erwerbsminderungsrente beantragt, muss den Höchstabschlag in Kauf nehmen, erhält aber eine sogenannte Zurechnungszeit, die seine Rente steigert.

Welche Änderungen für schwerbehinderte Menschen hat die Rente mit 67 mit sich gebracht?
RA Tobias Klingelhöfer: Im Zuge der Rentenreform steigt auch für schwerbehinderte Menschen das Renteneintrittsalter für die abschlagsfreie Altersrente schrittweise von 63 auf 65 Jahre. Auch der frühere Rentenbeginn mit Abschlägen erhöht sich stufenweise von 60 auf 62 Jahre. Die Kürzungen betragen auch hier 0,3 Prozent für jeden vorgezogenen Monat. Wer also drei Jahre vor dem Renteneintrittsalter eine Altersrente wegen Schwerbehinderung beantragt, muss mit Abschlägen von 10,8 Prozent rechnen.

Wo kann ich meine individuellen Fragen zur Rente mit 67 loswerden?
RA Tobias Klingelhöfer: Wenn es um die persönlichen Rentenpläne geht, rate ich, sich individuell beraten zu lassen. Das geht über das kostenlose Service-Telefon der Deutschen Rentenversicherung unter 0800 1000 4800. Dort informieren Renten-Experten ausführlich über die Rente mit 67.

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

21.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über eine aktuelle BGH-Entscheidung und deren Folgen

Jeder hat das Recht, bei den Gerichten eine anonymisierte Abschrift von Urteilen zu verlangen, stellte der Bundesgerichtshof (BGH) kürzlich fest. Und zwar bereits, bevor die Rechtsmittelfrist endet. Das dürfte insbesondere Journalisten freuen, da ihre Berichterstattung bislang gerne mit dem Argument ausgebremst wurde, die Entscheidung sei noch nicht rechtskräftig. Aber auch Verbraucher können sich das Urteil des BGH (Az.: IV AR (VZ) 2/16) zu Nutze machen.

Weiterlesen …

21.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten sagen, was Besitzer einer Flugdrohne jetzt wissen müssen

Rund eine halbe Million Drohnen sind in Deutschland bislang verkauft worden. Egal ob Einsteigermodelle für wenige hundert Euro oder kameratragendes Schwergewicht für einige tausend Euro – seit April 2017 unterliegen sie geänderten rechtlichen Bestimmungen, die sich zum 1. Oktober noch einmal verschärft haben. Was Sie als Freizeitpilot jetzt beachten müssen, verraten Ihnen Experten.

Weiterlesen …

20.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Lichtbild auf Gesundheitskarte ist Pflicht - Theater und Steuerwahnsinn - Busfahrer ohne Bus gilt als Angestellter

Weiterlesen …

20.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urlaub | Verbraucher

Rechte der Ryanair-Kunden - Experten sagen, was die Kunden des Billig-Fliegers jetzt wissen sollten.

Ryanair streicht in den kommenden Wochen voraussichtlich Tausende Flüge. Der Grund: Die Billig-Airline verfügt derzeit nicht über genügend einsatzbereite Flugkapitäne. 

Weiterlesen …

20.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten zu den Regeln bei der kommenden Bundestagswahl

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Wie das Wort Bundestagswahl schon vermittelt, wählen wir nicht den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin. Wir wählen vielmehr in einer personalisierten Verhältniswahl die Abgeordneten des Bundestages, die dann wiederum den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin wählen. Was das bedeutet und was Sie sonst noch wissen sollten, erläutern Experten.

Weiterlesen …

20.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Voraussetzungen für verhaltensbedingte Kündigung - Rücktritt vom Erbvertrag - Arbeitgeber haftet für KFZ des Arbeitnehmers

Weiterlesen …

18.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalt | Verbraucher

Das Konzert der Landesregierung am gestrigen Sonntag, 17. September 2017, in der St.-Jakobi-Kirche Hettstedt erbrachte insgesamt 1.120 € an Spenden für den Kreis-, Kinder- und Jugendring Mansfeld-Südharz e.V. Mit dem Geld soll im Haus der Jugend in Hettstedt u. a. ein freies W-LAN Netz eingerichtet werden. 

Weiterlesen …

15.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verkehr | Verbraucher

Die Bremsen sind bei einem Auto eines der wichtigsten Bauteile. Da sie jedoch einer starken mechanischen Belastung ausgesetzt sind, müssen sie regelmäßig gewechselt werden. Wir erklären, wie ein Bremssystem funktioniert und schildern, wann der Zeitpunkt für den Wechsel gekommen ist.

Weiterlesen …

15.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten warnen vor Betrugsfallen im Internet und per E-Mail

Auf simple E-Mails, in denen einfach frech nach sensiblen Daten gefragt wird, fallen heute kaum noch Internetnutzer rein. Organisierte Cyber-Gangs nutzen deshalb mittlerweile viel raffiniertere Maschen. Damit sich Internetnutzer dagegen wappnen können, stellen ARAG Experten einige dieser neuen Betrugsmaschen vor.

Weiterlesen …

15.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Bundeskartellamt | Verbraucher

Das Bundeskartellamt hat eine umfassende Untersuchung zu der Frage der Entgelte bei Geldabhebungen an Automaten von fremden Geldinstituten abgeschlossen.

Weiterlesen …

14.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Wer zahlt für Mängel an der Mietwohnung? - Chef darf Angestellte videoüberwachen - Betreuung eigener Kinder für Elternunterhalt nicht relevant

Weiterlesen …

14.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Lärm vom Brunnen ist zumutbar - Aufenthalt im Ausland steht festgestellter Arbeitsunfähigkeit nicht entgegen - Flugstornierung: Pauschale Bearbeitungsgebühr ist unzulässig

Weiterlesen …

14.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten geben Tipps zur erfolgreichen Wohnungsbesichtigung

In Deutschland gibt es über 21 Millionen Mietwohnungen. Trotzdem ist es – besonders in Ballungsgebieten – gar nicht einfach, die richtige zu finden. Entweder sind die Immobilien viel zu klein oder die Mieten unerschwinglich.

Weiterlesen …

13.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Stauprognose | Verbraucher

Stauprognose für das Wochenende 15. bis 17. September

Auch nach dem Ende der Hauptreisezeit bleiben Staus auf den Autobahnen nicht aus. Dafür sorgen die intensive Baustellentätigkeit – 450 Baustellen sind derzeit eingerichtet – und reger Ausflugsverkehr. 

Weiterlesen …

13.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verbraucherzentrale | Verbraucher

Verbraucherzentrale unterstützt Verbraucher bei untergeschobenen Verträgen

Unerwünschte Werbeanrufe sind nach wie vor ein dauerndes Ärgernis, noch dazu, wenn sie zu untergeschobenen Verträgen führen. Viele Beschwerden drehen sich dabei um angeblich abgeschlossene Ver-träge zum Energieanbieterwechsel, Tarif- oder Anbieterwechsel bei Telekommunikationsdienstleistungen sowie von Zeitschriftenabonnements.

Weiterlesen …

11.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Mit Kundenkarten sammeln viele Kunden Rabatte und die Unternehmen Daten.

Erinnern Sie sich noch an Rabattmarken? Für die gab es beim Einkauf an der Kasse Geld oder Waren als Treueprämien. Ihre Nachfolger sind die Kundenkarten. Sie sehen nicht nur anders aus, sie funktionieren auch anders: Kundenkarten versprechen zwar ebenfalls Rabattpunkte, sie sammeln aber auch Daten über ihre Benutzer. Experten sagen, was dahinter steckt.

Weiterlesen …

08.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verkehr | Verbraucher

Richtig vorbereitet ist der Schulweg zu Fuß ein Kinderspiel. Rund elf Millionen Kinder besuchen täglich die Schule, darunter 2,4 Millionen Grundschüler. Eltern, die ihre Kinder aus Angst oder Bequemlichkeit mit dem Auto direkt vor die Schule fahren, gefährden nicht nur andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch den eigenen Nachwuchs. 

Weiterlesen …

08.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Wem gehört das Fallobst? - Vorsicht Ernte! - Vorsicht Sturm!

 

Weiterlesen …

07.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Steuern | Verbraucher

Rund 375.000 Auszubildende (bundesweit) haben jetzt ihre Berufsausbildung abgeschlossen. Sie starten nun in das Berufsleben. Das ist auch aus steuerlicher Sicht ein wichtiger Schritt. „Für dieses Übergangsjahr sollte man in jedem Fall eine Steuererklärung abgeben“, sagt Gerd Wilhelm von der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e.V., Lohnsteuerhilfeverein, Beratungsstelle Halle: „In der Regel wird es im kommenden Jahr eine kräftige Steuererstattung geben.“

Weiterlesen …

06.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Gewächshaus auf Dachterrasse bedarf Zustimmung - Höchstgrenze für Wertsachen in Versicherungsbedingungen zulässig - Große Unterschiede bei Wechselkursen

Weiterlesen …

06.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Krank ist krank ist krank - Arbeitslosengeld auch ohne Kündigung möglich - Hartz-IV-Bezug trotz Eigenheim?

Weiterlesen …

05.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Verbraucher

Die Experten weisen darauf hin, dass ein Arbeitnehmer nicht zum Personalgespräch erscheinen muss, wenn er krank ist. Generell gilt, dass der Chef nur dann Kontakt zum krankgeschriebenen Mitarbeiter aufnehmen darf, wenn ein Aufschub unmöglich ist, es aktuelle Veränderungen des Arbeitsplatzes gibt oder wenn der Kranke der Einzige ist, der über dringend benötigte Informationen verfügt. 

Weiterlesen …

05.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Das WC eignet sich hervorragend, um dort bequem und schnell allerlei Dinge zu entsorgen, die nicht unbedingt in die Kanalisation gehören. Und so werden Tag für Tag beispielsweise Speisereste, giftige Flüssigkeiten aus dem heimischen Werkraum oder alte Medikamente in der Toilette heruntergespült.

Weiterlesen …

05.09.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über nötige Versicherungen von Schülern und Studenten im Ausland

Während eines Schüleraustauschs oder Auslandsemesters lernen die Schüler und Studenten die Kultur des Gastlandes kennen, schließen neue Freundschaften und verbessern ihre Sprachkenntnisse. Wer einen längeren Auslandsaufenthalt plant, sollte aber auch richtig versichert sein. Welche Versicherungen wichtig sind, sagen ARAG Experten.

Weiterlesen …

30.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Großes Tattoo kein Hindernis für Polizeidienst - Scheidungskosten nicht mehr abziehbar - Krankenhaus muss Namen vom Arzt nicht mitteilen

Weiterlesen …

30.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer zum freiwilligen sozialen Jahr

Derzeit beginnen viele Schulabgänger mit dem Studium an einer Hochschule oder mit einer Ausbildung im Betrieb oder an einer Fachschule. Einige der jungen Menschen schließen sich auch den Streitkräften an und beginnen eine Ausbildung bei der Bundeswehr – und das, obwohl die allgemeine Wehrpflicht in Deutschland seit 2011 auf den Spannungs- oder Verteidigungsfall beschränkt ist. Auch wer sich bei einer Einberufung zum Zivildienst gemeldet hätte, kann diesen heute noch leisten – als freiwilliges soziales Jahr (FSJ). ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer beantwortet die wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

Weiterlesen …

29.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten geben Tipps für Au-pairs und Gastfamilien

„Au-pair“ heißt übersetzt „auf Gegenseitigkeit“! Ein Au-pair lernt das Land und die Sprache kennen und lebt bei einer Gastfamilie. Es hat Anspruch auf ein eigenes Zimmer und erhält Kost und Logis gratis. Außerdem erhält das Au-pair ein Taschengeld. 

Weiterlesen …

28.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über Mutter-Kind-Kuren

Kinderbetreuung, Haushaltsmanagement und in den meisten Fällen eine berufliche Beschäftigung – Eltern haben kaum Freizeit. Ist der Alltag aufgrund seelischer oder körperlicher Belastung nicht mehr gut zu meistern, kann eine Kur Abhilfe schaffen. Die ARAG Experten geben Auskunft, welche Kurformen denkbar sind und wie man sie bekommen kann.

Weiterlesen …

28.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer über Reisemängel und Reisepreisminderung

Die Ferienzeit neigt sich dem Ende. Leider bringt sie manchmal nicht nur Urlaubsfreuden, sondern auch Frust mit sich. In Zeiten, in denen Billigflieger, Last-Minute-Angebote und „Superschnäppchen“ Hochkonjunktur haben, sehen sich Urlauber häufig mit erheblichen Reisemängeln konfrontiert. Die wichtigsten Fragen zum Thema „Beschwerden richtig anbringen“ und „Reisepreisminderung“ beantwortet ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer.

Weiterlesen …

25.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten erläutern, was Sie bei den neuen Kreditkarten beachten sollten.

Karstadt und Kaufhof haben sie, VW und Mercedes auch. Lufthansa hat sie, der FC Bayern München und jetzt auch IKEA – die eigene Kreditkarte! Alle Händler versprechen den Kunden damit Extra-Vorteile vom Tankrabatt bis zum günstigen Kredit. ARAG Experten raten allerdings, die Konditionen genau zu prüfen, bevor man etwas unterschreibt.

Weiterlesen …