11.08.2017, 14:10 Uhr von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION

Aktuelle Gerichtsurteile auf einen Blick

Polizei muss auch kleine Bewerberinnen berücksichtigen - Krankenkasse zahlt ausnahmsweise Tattooentfernung - Fristlose Kündigung wegen Beteiligung an der Konkurrenz 

+++ Polizei muss auch kleine Bewerberinnen berücksichtigen +++

Die Mindestgrößen bei der Polizei in NRW von 1,63 m für Frauen und 1,68 m für Männer sind unwirksam.  Das beschloss laut ARAG Experten  das Verwaltungsgericht Düsseldorf (VG Düsseldorf, Az.: 2 K 7427/17).

+++ Krankenkasse zahlt ausnahmsweise Tattooentfernung +++

Die Entfernung einer Tätowierung kann im Ausnahmefall als Krankenbehandlung zu bewerten sein, die von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden muss. Damit wurde laut ARAG einer ehemaligen Zwangsprostituierten Recht gegeben, die von ihrem Zuhälter entstellend tätowiert worden war und in diesem Zusammenhang an einer posttraumatischen Belastungsstörung litt (SG Düsseldorf, Az.: S 27 KR 717/16).

+++ Fristlose Kündigung wegen Beteiligung an der Konkurrenz +++

Beteiligt sich ein Arbeitnehmer in der Weise an einem Konkurrenzunternehmen, dass er maßgeblichem Einfluss auf den Geschäftsbetrieb hat, kann ihm laut ARAG fristlos gekündigt werden. Ein solcher Fall ist anzunehmen, wenn die Beteiligung 50 % beträgt und Beschlüsse der Gesellschafterversammlung mit Stimmenmehrheit gefasst werden müssen (LAG Schleswig-Holstein, Az.: 3 Sa 202/16).

Langfassungen:

Polizei muss auch kleine Bewerberinnen berücksichtigen
Die Mindestgrößen bei der Polizei in NRW von 1,63 m für Frauen und 1,68 m für Männer sind unwirksam.  Das beschloss aktuell das zuständige Verwaltungsgericht Düsseldorf. Geklagt hatte eine Bewerberin für den gehobenen Polizeidienst. Ihr fehlten anderthalb Zentimeter an der offiziellen Mindestgröße – sie wurde daher nicht zum Auswahlverfahren zugelassen. Eine gewisse Körpergröße und körperliche Präsenz sei für die Arbeit bei der Polizei wichtig, argumentierte ein Sprecher des Landesamts für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten vor dem Verfahren. Er verwies dabei auf die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizisten. Das sah die Klägerin jedoch anders und hielt dagegen, dass die Mindestgrößen für Männer und Frauen je nach Bundesland höchst unterschiedlich sind. Dem folgten die Richter – das Land ist nun verpflichtet, die Frau in einem Auswahlverfahren zu testen. Laut ARAG Experten sind Mindestgrößen für Bewerber jedoch nicht zwingend ungültig. Vielmehr muss jeder Fall individuell entschieden werden (VG Düsseldorf, Az.: 2 K 7427/17).

Krankenkasse zahlt ausnahmsweise Tattooentfernung
Die Entfernung einer Tätowierung kann im Ausnahmefall als Krankenbehandlung zu bewerten sein, die von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden muss. Die Klägerin war im konkreten Fall zur Prostitution gezwungen worden und in dieser Zeit wurde ihr unter dem Vorwand der Verbundenheit zu den Tätern am Hals eine Tätowierung mit den Initialen der Vornamen beider Täter und der Abkürzung DH2 für "die heiligen Zwei" gestochen. Nach der Befreiung von der Zwangsprostitution durch die Polizei beantragte die Klägerin die Übernahme der Kosten für die Entfernung der Tätowierung bei der Beklagten. Das Sozialgericht hat nunmehr entschieden, dass die Krankenkasse die Kosten für die Entfernung der Tätowierung übernehmen müsse, da diese vorliegend ausnahmsweise als Krankenbehandlung einzustufen sei. Die Tätowierung wirke entstellend und es drohe die Gefahr eines Rückzugs aus dem sozialen Leben. Schon bei flüchtiger Betrachtung falle die Tätowierung aufgrund ihrer Größe und Lage am Hals auf und wecke Aufmerksamkeit und Neugier. Ohne die Entfernung der Tätowierung sei die Heilungsprognose der bei der Klägerin bestehenden posttraumatischen Belastungsstörung erheblich schlechter. Die Klägerin sei auch nicht auf eine Psychotherapie zu verweisen, da es nicht um das subjektive Empfinden der Klägerin mit einer natürlichen körperlichen Anomalie gehe. Die Situation sei deshalb nicht mit einer Tätowierung vergleichbar, die aus freien Stücken gestochen worden sei und später schlichtweg nicht mehr gefalle, so die ARAG Experten (SG Düsseldorf, Az.: S 27 KR 717/16).

Fristlose Kündigung wegen Beteiligung an der Konkurrenz
Beteiligt sich ein Arbeitnehmer in der Weise an einem Konkurrenzunternehmen, dass er maßgeblichen Einfluss auf den Geschäftsbetrieb hat, kann ihm fristlos gekündigt werden. Der Kläger war im verhandelten Fall für ein Dienstleistungsunternehmen insbesondere im Bereich der Telekommunikation, seit 2007 zuletzt als leitender Angestellter mit Prokura zuständig für Logistik. Daneben beteiligte er sich mit 50 % an einer anderen Gesellschaft im Bereich “Handel, Service und Beratungen im Umfeld von Telekommunikations- und Medienunternehmen“, ohne dies der Beklagten mitzuteilen. Diese Gesellschaft hat auch Aufträge für den beklagten Dienstleister durchgeführt. Nachdem die Beklagte von der Gesellschafterstellung des Klägers Kenntnis erlangt hatte, kündigte sie ihm fristlos, obwohl das Arbeitsverhältnis ohnehin zum Monatsende hätte enden sollen. Der Kläger hält die Kündigung für unwirksam, da er trotz seines Gesellschaftsanteils keinen bestimmenden Einfluss auf die Geschäftstätigkeit der Gesellschaft gehabt habe. Die Klage hatte keinen Erfolg. Solange das Arbeitsverhältnis bestehe, sei dem Arbeitnehmer jede Konkurrenztätigkeit untersagt, begründete das LAG sein Urteil. Dies gelte auch für die Beteiligung an einem Konkurrenzunternehmen, wenn dies zu maßgeblichem Einfluss auf den dortigen Geschäftsbetrieb führe. Bei einer 50%-Beteiligung sei dies der Fall, wenn Beschlüsse der Gesellschafterversammlung – wie hier – mit Stimmenmehrheit gefasst werden müssten. Das Fehlverhalten so schwerwiegend gewesen, dass der Beklagten die Fortführung des Arbeitsverhältnisses auch nur bis zum Monatsende nicht zuzumuten gewesen sei, erklären ARAG Experten (LAG Schleswig-Holstein, Az.: 3 Sa 202/16).

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

18.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über das Geldgeschenk vom Arbeitgeber und Staat

Der Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen kann in Tarifverträgen geregelt sein, die die Arbeitgeberverbände mit den Gewerkschaften für ganze Branchen abschließen. Aber Arbeitgeber können sich auch in Betriebsvereinbarungen oder in Arbeitsverträgen zur Zahlung vermögenswirksamer Leistungen verpflichten. Oftmals haben auch schon Azubis einen Anspruch auf die Zahlungen. Was die über die zusätzliche Vergütung wissen sollten, berichten hier Experten.

Weiterlesen …

17.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Steuern | Verbraucher

Scheidungskosten sind nicht mehr absetzbar - das hat der Bundesfinanzhof jetzt so entschieden (und gestern, Mittwoch, mitgeteilt). Was bedeutet das für Steuerzahler in Halle? Können Prozesskosten überhaupt noch abgesetzt werden?

Weiterlesen …

17.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Jetzt beantragen! | Verbraucher

In den nächsten Wochen beginnen viele Jugendliche ihre Ausbildung, ihr Studium oder besuchen eine weiterführende Schule. Schon jetzt besteht die Möglichkeit die Kindergeldzahlung durch das Einreichen von Nachweisen ohne Unterbrechung weiterlaufen zu lassen.

Weiterlesen …

17.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verbraucherzentrale | Verbraucher

Sind die Energiekosten zu hoch? Dann lassen Sie sich im Rahmen der "Aktion* - Anbieterunabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale in Halle, kostenlos vom Fachmann beraten.  Es gibt noch freie Termine!

Weiterlesen …

17.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Absicherung | Verbraucher

Derzeit beginnt für zehntausende junger Menschen ein neuer Lebensabschnitt: der Start in das Berufsleben. Während Studenten in der Regel bis zum 25. Lebensjahr bei der Krankenkasse der Eltern mitversichert sind, haben Azubis ein eigenes Einkommen und müssen sich deshalb auch selbst versichern. 

Weiterlesen …

16.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Rechtslage | Verbraucher

Air Berlin hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Nachdem der Hauptaktionär erklärt habe, keine weitere finanzielle Unterstützung zur Verfügung zu stellen, sei man „zu dem Ergebnis gekommen, dass für die Air Berlin PLC keine positive Fortbestehensprognose mehr besteht“, hieß es zur Begründung.

Weiterlesen …

16.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Fahrlässiger Diebstahl des Wohnungsschlüssels - Blendende Photovoltaikanlage - Beeinträchtigung des Eigentumsrechts durch Leiter

Weiterlesen …

15.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über das, was jeder Auszubildende wissen sollte

Derzeit beginnt für zehntausende junger Menschen ein neuer Lebensabschnitt: der Start in das Berufsleben. Wer nach dem Schulabschluss kein Studium beginnt, hat wahrscheinlich einen Ausbildungsvertrag geschlossen und ist damit jetzt Azubi in einem Betrieb. ARAG Experten schaffen aus diesem Anlass einen Überblick über die Rechte der Auszubildenden – und ihre Pflichten.

Weiterlesen …

14.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

ARAG Experten sagen, worauf angehende Azubis achten sollten

Derzeit beginnt für zehntausende junger Menschen ein neuer Lebensabschnitt: der Start in das Berufsleben. Wer nach dem Schulabschluss kein Studium beginnt, hat wahrscheinlich einen Ausbildungsvertrag geschlossen und ist damit jetzt Azubi in einem Betrieb. ARAG Experten schaffen aus diesem Anlass einen Überblick darüber, was unbedingt in so einem Ausbildungsvertrag geregelt werden sollte. 

Weiterlesen …

11.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Polizei muss auch kleine Bewerberinnen berücksichtigen - Krankenkasse zahlt ausnahmsweise Tattooentfernung - Fristlose Kündigung wegen Beteiligung an der Konkurrenz 

Weiterlesen …

11.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über die moderne Form der Nachbarschaftshilfe

Ob im Ferienparadies im In- und Ausland oder daheim im Garten, auf dem Balkon oder im Freibad: Urlaubszeit ist die schönste Zeit – leider auch für Einbrecher. Die Polizei kannn nicht überall gleichzeitig sein und hat gegen professionelle Einbrecherbanden kaum eine Chance. Darum versuchen immer mehr Bürger sich in Eigeninitiative vor ungebetenen Besuchern zu schützen. Experten berichten.

Weiterlesen …

11.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Die heftigen Unwetter in den letzten Wochen haben schwere Schäden durch Überschwemmung verursacht und neue Unwetter werden bereits angekündigt. 

Weiterlesen …

11.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Neue Vorschrift | Verbraucher

Tachobetrüger haben es in Zukunft deutlich schwerer: Neue Fahrzeugmodelle müssen ab 1. September 2017 durch eine technische Lösung im Auto geschützt werden. Das ist jetzt im Rahmen der EG-Typgenehmigung 2017/1151 vorgeschrieben.

Weiterlesen …

11.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über das Datenschutz-Grundrecht

Der Vorschlag, ein Datenschutz-Grundrecht in das Grundgesetz (GG) einzufügen, fand bisher nicht die erforderliche Mehrheit beim deutschen Gesetzgeber. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ist daher laut Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ein Datenschutz-Grundrecht, das im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland nicht ausdrücklich erwähnt wird. 

Weiterlesen …

11.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Technik | Verbraucher

Welche Assistenten machen das Fahren sicherer und leichter?

Sicherheit und Komfort – das ist es, was Fahrassistenzsysteme im Pkw verbessern sollen. Der ADAC hat die gängigsten Assistenten untersucht und ihren Nutzen bewertet. 

Weiterlesen …

11.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Stauprognose | Verbraucher

Stauprognose für das Wochenende 11. -15. August

Am kommenden Wochenende drohen vor allem Urlaubsrückkehrern Staus und Behinderungen auf den Autobahnen. In immer mehr Bundesländern gehen die Ferien zu Ende, so in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland sowie in Teilen Skandinaviens und den Niederlanden. 

Weiterlesen …

11.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Recht | Verbraucher

Wer im europäischen Ausland von der Polizei zum Alkoholtest aufgefordert wird, sollte sich nicht weigern. In einigen Ländern drohen dafür hohe Strafen.

Weiterlesen …

10.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Handel | Verbraucher

Was in England, in den Vereinigten Staaten von Amerika und seit geraumer Zeit auch in Japan gang und gäbe ist, findet nun auch in Deutschland Anwendung: In Berlin, Potsdam und jetzt auch Hamburg ist es seit Kurzem möglich, frische Lebensmittel über das Internet zu ordern. Dafür sorgt das weltweit größte Versandunternehmen Amazon.

Weiterlesen …

10.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten mit einigen Tipps zum sicheren Schulweg für Erstklässler

In den ersten Bundesländern neigen sich die großen Ferien dem Ende zu. Aber nicht nur für Schüler und Lehrer fängt der Alltag in der Penne wieder an – auch für zahlreiche ABC-Schützen beginnt der viel zitierte „Ernst des Lebens“. Die erste große Herausforderung ist dabei oft der Schulweg. ARAG Experten geben Tipps für Schulanfänger und ihre Eltern.

Weiterlesen …

09.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verbraucherzentrale | Verbraucher

Das Insektizid Fipronil wurde in Eiern aus den Niederlanden und Deutschland gefunden. Auch verarbeitete Produkte wie Feinkostsalate sind betroffen.

Weiterlesen …

05.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Spähprogramme auf Firmencomputern verboten - Hausrat: Ausschluss von Sammelgaragen zulässig - Keine Datennutzung nach Vertragsende

Weiterlesen …

05.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Die Reisesaison ist voll im Gange. Für Reisende bedeutet das auch eine erhöhte Achtsamkeit vor Trickbetrügern. Nicht nur „einfache“ Taschendiebe ergreifen im Rummel um Sehenswürdigkeiten die Chance Bargeld, Kreditkarten oder auch Kameras zu erbeuten, sondern auch Trickbetrüger suchen Möglichkeiten, an Beute zu kommen. Der Ideenreichtum der Trickbetrüger ist dabei ausgesprochen dreist und kreativ, warnt die GVI. Die Verbraucherorganisation informiert über die häufigsten Maschen und gibt Tipps zur Vermeidung.

Weiterlesen …

05.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Tipps für sicheren Schulweg | Verbraucher

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD ermuntern zum Schulbeginn in Sachsen-Anhalt alle Kinder, ihren Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. Zugleich appellieren die Verbände an die Eltern, ihre Kinder dabei tatkräftig zu unterstützen. Nur so lässt sich ein souveränes Verhalten im Straßenverkehr trainieren.

Weiterlesen …

05.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

ARAG Experten warnen vor mit Insektiziden belasteten Eiern 

Millionen Eier, die teilweise auch auf den deutschen Markt gelangten, sind nachweislich mit dem Insektizid Fipronil belastet. Das Ausmaß der Verunreinigung ist jedoch weit größer als bisher gedacht. So wurden bei einer Eier-Packstation im Kreis Borken in Nordrhein-Westfalen Eier von zwei weiteren niederländischen Betrieben positiv auf die Rückstände des Mittels getestet. Doch wie erkennt man die Herkunft eines Hühnereis eigentlich? ARAG Experten geben Auskunft.

Weiterlesen …

04.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten zum sommerlichen Streit am Gartenzaun

Es ist Sommer. Wer jetzt nicht im Urlaub ist, genießt die angenehmen Stunden des Tages gerne draußen – am besten im eigenen Garten. Wenn nur die lästigen Nachbarn nicht wären. ARAG Experten wissen: Im Sommer haben Streitereien unter Nachbarn Hochkonjunktur.

Weiterlesen …

04.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über die Folgen eines richtungsweisenden Streaming-Urteils

Man stelle sich die Situation vor: Der Lieblings-Fußballverein spielt im Champions-League-Finale – und kein TV-Sender überträgt das Spiel. Liegt es da nicht nahe, sein Glück online zu versuchen und das Spiel im Internet zu streamen, selbst wenn dies über eine dubiose Platform geschieht? Klar, sagt der Fan. 

Weiterlesen …

03.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

ARAG Expertensagen, was in den Mietdroschken erlaubt ist.

Ob für die Heimfahrt nach der Party oder für die Dienstfahrt in einer fremden Stadt: Manchmal  muss ein Taxi einfach sein: schnell unterwegs, ohne Parkplatzsuche und Alkoholkontrolle. 

Weiterlesen …

02.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urlaub | Verbraucher

Endlich Sommer! Urlaub in der Wildnis ist jetzt ein besonders ursprüngliches Erlebnis. Aber was sagt das Gesetz dazu? Schließlich legt es niemand beim Camping auf Ärger mit den Behörden an. Es geht vielmehr um das Vergnügen und das Gefühl von Abenteuer. Die Experten beleuchten die rechtliche Lage fürs Zelten in Deutschland und im europäischen Ausland.

Weiterlesen …

01.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Stauprognose | Verbraucher

Stauprognose für den 4. bis 6. August - Der Reiseverkehr auf Deutschlands Autobahnen erreicht am Wochenende seinen vorläufigen Höhepunkt. Ferienbeginn bzw. Ferienende in einigen Bundesländern führen dazu, dass dieses Wochenende eins der stauträchtigsten in der Sommersaison wird. 

Weiterlesen …

01.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verbraucherzentrale | Verbraucher

Verbraucherzentrale bietet in der Harzregion kostenlose Hilfe an

Bei den von Starkregen und den Überschwemmungen der vergangenen Tage Betroffenen in der Harzregion läuft das Aufräumen. Dabei sind die finanziellen Folgen des Unwetters noch nicht vollständig abschätzbar.

Weiterlesen …