Wegen Bauarbeiten Entfall von Zügen

Abellio Verkehrsmeldung | Verbraucher
von hallelife.de | Redaktion

Aufgrund von Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik kommt es zu Einschränkungen im Zugverkehr im halleschen Hauptbahnhof in der Nacht vom 23. zum 24.09.2020 in der Zeit zwischen ca. 19:45 Uhr und ca. 03:00 Uhr. Betroffen davon sind Abellio-Züge auf den Strecken Halle – Lutherstadt Eisleben – Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Kassel (Linien RE 9 und RB 75), Halle – Merseburg – Naumburg – Jena – Saalfeld (RB 25) und Halle – Könnern – Bernburg (RB 47) bzw. Halle – Könnern – Halberstadt (– Goslar) (RE 4 und RE 24).      

 

Die Züge der Regionalexpress-Linie RE 9 sowie der Regionalbahn RB 75 werden zwischen Halle Hbf und Angersdorf durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Dabei starten die Busse in Fahrtrichtung von Halle Hbf nach Angersdorf zeitiger als die sonst verkehrenden Züge, damit in Angersdorf der Umstieg zu den Zügen gewährleistet werden kann. 

Die Züge der Regionalbahn-Linie RB 25 werden zwischen Halle Hbf und Merseburg Hbf durch Busse ersetzt. Dabei starten die Busse in Fahrtrichtung von Halle nach Merseburg zeitiger als die sonst verkehrenden Züge.

Die Züge der Regionalbahn-Line RB 47 und der Regionalexpress-Linien RE 4 und RE 24 werden zwischen Halle Hbf und Wallwitz durch Busse ersetzt. Dabei starten die Busse in Fahrtrichtung von Halle nach Wallwitz zeitiger als die sonst verkehrenden Züge.

Bedingt durch die längere Fahrzeit der Busse werden Fahrgäste gebeten, sich auf längere Reisezeiten einzurichten. Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern sollten beachten, dass in den Bussen nur eingeschränkt Platz zur Verfügung steht. Die Fahrradmitnahme ist eingeschränkt und kann nicht garantiert werden. Fahrgäste werden gebeten, während der Baumaßnahme möglichst auf die Fahrradmitnahme zu verzichten.

Informationen zu allen Fahrzeiten findet man in den Verkehrsmeldungen auf www.abellio-mitteldeutschland.de. Infos zu den Fahrplanänderungen gibt es zudem an den Aushängen auf den Bahnhöfen und über die kostenfreie Abellio-Hotline 0800 223 55 46.

Beitrag Teilen

Zurück