Kredit umschulden und Zinsen sparen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Verbrauchertipps | Verbraucher

Kredite können für Haushalte eine hohe Belastung darstellen, dabei geht es nicht nur um die Kreditsumme selbst, sondern ebenso um die Zinsen. Vor allem im Hinblick auf die aktuell sehr günstigen Zinskonditionen stehen die Chancen gut, dass Sie viel zu viele Zinsen zahlen.

Kredit umschulden und Zinsen sparen

So sinkt die Zinsbelastung

Das Prinzip bei der Umschuldung ist einfach: Ein laufender Kredit wird mit einem Neukredit mit günstigeren Zinsen abbezahlt. Auch das Zusammenlegen mehrerer Kredite zu einem Einzigen kann die Zinsbelastung senken. Das Ergebnis: Die monatlichen Zahlungen gehen nur noch an einen einzigen Kreditgeber, die Gesamtbelastung je Monat wird durch geringere Zinsen und Kreditnebenkosten weniger. Bei der Auswahl des neuen Kredits ist es dabei wichtig, dass die Zinsen auch wirklich niedriger werden. Ein Zinsvergleich, wie ihn Scorecompass anbietet, kann hier für einen ersten Überblick hilfreich sein und auch die Quelle für den günstigeren Neukredit liefern.

Das gibt es zu beachten!

Damit der neue Kredit auch wirklich insgesamt günstiger wird, gibt es verschiedene Punkte zu berücksichtigen. Denn es können bei einer Umschuldung versteckte Kosten lauern, die das ganze Unterfangen am Ende doch finanziell uninteressant oder sogar teurer machen:

  • Wird ein laufender Kredit vorzeitig zurückgezahlt, darf die Bank eine Entschädigung verlangen. Dies gilt für alle Kredite, die nach dem 10. Juni 2010 aufgenommen wurden. Die Entschädigung beträgt 1 % der Restsumme, die noch zur Tilgung aussteht.

  • Für Kreditverträge, die bis zum 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden, besteht eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Auch hier darf die Bank eine Entschädigung verlangen, die Höhe ist dabei nicht gesetzlich geregelt.

Als Faustregel dafür, ob sich eine Umschuldung lohnt gilt: Je länger die Kreditlaufzeit und je höher die Restschuld, umso lohnenswerter ist die Umschuldung. Auch die Differenz zwischen altem und neuem Zinssatz sollte deutlich zu sehen sein.

Die Sache mit der Restschuldversicherung

Wurde beim Abschluss des Altkredites gleichzeitig eine Restschuldversicherung integriert, muss diese ebenso wie der Kredit selbst gekündigt werden. In den meisten Fällen ist das problemlos möglich. Auf den neuen Kredit übertragen werden kann die Versicherung nicht und es ist gut zu überlegen, ob wieder eine Police abgeschlossen wird. Denn die bedeutet höhere Kosten, da die Versicherungsprämien über den Kredit mitfinanziert und somit auch mitverzinst werden.

Nicht nur, wenn es um Kredite geht, ist guter Rat oft hochwillkommen. Stöbern Sie in unserer Kategorie rund um alles, was Verbraucher in Halle bewegt und informieren Sie sich gründlich!

Bild: ©istock.com/BraunS

Beitrag Teilen

Zurück