Die sichersten Investitionen für die Zukunft

Geld | Verbraucher
von hallelife.de | Redaktion

In der Geschichte der Menschheit gab es immer wieder Revolutionen. Sie führen mal zu negativen Folgenden, oftmals aber zu positiven Weiterentwicklungen. Was aber immer ein Bestandteil der Revolutionen war, war dass die Sicherheiten vor dem Abgrund standen. Damit waren vor allem die finanziellen Sicherheiten in Gefahr. Ein aktuelles Beispiel ist die technische Revolution mit Robotern, automatischen Systemen und intelligenten Maschinen. Viele Menschen sorgen sich um ihren Arbeitsplatz und den damit verbundenen Folgen.

Keine Arbeit, kein Geld, keine Sicherheiten und kein sozialer Status mehr. Wohin soll das nur führen? Allerdings haben Revolutionen nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile. Viele Menschen sind begeistert von den Möglichkeiten, welche die vierte industrielle Revolution mit sich bringen kann. Selbstfahrende Fahrzeuge ohne Verkehrsunfälle, keine gefährdende Arbeit muss mehr von Menschen ausgeführt werden und vieles mehr. Dennoch stellt sich die Frage, nachdem Sicherheit ein Menschengut ist, welche Investitionen auf lange Sicht sicher, profitabel und aussichtsreich sind. Darauf wird im folgenden Artikel eingegangen.

 

Sparen muss gelernt sein

Die Deutschen gelten in der Welt als bodenständig, hart arbeitend und sparsam. Das stimmt auch zu einem großen Teil und es gibt wahrlich schlechtere Images. Geld zu sparen muss nicht geizig sein, sondern ist die wahrscheinlich älteste Form der Vorsorge sowie der Investition. Allerdings tätigt man die Investition nur in sich selbst oder eben noch nicht zu diesem Zeitpunkt. Das kann auch den Grund haben, dass sich die meisten Investitionen nur lohnen, wenn man früh beginnt oder eben eine große Summe investiert. Deshalb lohnt es sich selbstverständlich, immer einen gewissen Betrag auf der sicheren Seite zu haben, da eine Investition, ganz egal in was es auch ist, ein gewisses Risiko hat. Was aber viele Sparer vergessen ist, das Geld auch keinen festen Wert hat. Es gab in der Geschichte bereits einige Inflationen und Wirtschaftskrisen. Der Grund, warum das Sparen wirklich gelernt werden muss ist, dass man den Zeitpunkt erkennen sollte, wann es sich mehr lohnt, dass gesparte Geld zu investieren. Zwar ist die Gefahr für eine Inflation in Deutschland gering (Stand 2018: Inflationsrate 2,0 Prozent), aber dennoch ergeben sich zum einen viele Chancen für andere Investitionen und die Inflationsrate steigt seit 2015 jedes Jahr an.

 

Eine neue Art der Zahlungsmittel– die Kryptowährungen

Die Kryptowährungen sind wahrscheinlich die neueste und interessante Form der Währungen. Sie bieten völlig neue Möglichkeiten beim Handel, machen überweisen in Echtzeit möglich, sind absolut sicher und können als eine Investition genutzt werden. Die bekannteste Kryptowährung ist der Bitcoin, welcher zum ersten Mal im Jahr 2009 in Erscheinung trat. Damals kostete ein ganzer Coin nur wenige Cent, heute liegt bei der Preis für einen einzigen Bitcoin bei rund 6.500 US Dollar. Der Wert war aber bereits dreimal so hoch. Am Höhepunkt am Ende des Jahres 2017 lag der Wert bei knapp 20.000 US Dollar. Wer von Beginn an das Potenzial der Kryptowährung erkannte und Geld investierte war unter Umständen zu diesem Zeitpunkt bereits Millionär. Der Boom um den Bitcoin hatte aber das zunächst mal ein Ende. Aktuell gibt es eine Vielzahl an Kryptowährungen, wobei ein großer Teil der digitalen Währungen immer noch einen Wert von etwa 0,001 US Dollar haben. Selbst mit einer vergleichsweise winzigen Investition kann man auf gewaltige Renditen spekulieren. Deshalb sind Kryptowährungen aktuell eine der aussichtsreichsten Arten einer Investition für die Zukunft.

 

Die typischen Arten einer Investition – Immobilen und Edelmetalle

Viele Menschen sind auf der Suche nach Immobilien, welche später im Alter bewohnt werden und bis dahin vermietet werden können. Das Problem ist allerdings, dass man für den Kauf einer Immobilie viel Geld braucht. Immerhin liegt der durchschnittliche Preis für einen Quadratmeter in Deutschland bei etwa 2.000 Euro, mit steigender Tendenz. Die meisten müssen demnach zunächst einmal sehr viel Geld sparen oder einen Kredit aufnehmen, um die Investition eines Immobilienkaufs zu realisieren. Das ist natürlich sehr umständlich und mit einigen Risiken verbunden. Denn bis der Kredit abgezahlt ist, kann die eigene finanzielle Lage schlechter werden. Das heißt, man kann den Kredit nicht mehr abzahlen und andererseits kann der Wert einer Immobilie natürlich auch abnehmen. Deshalb braucht es vor der Investition eine langfristige und gründliche Analyse über die Region der Immobilie hinsichtlich der Infrastruktur.

Gold hat Menschen schon immer fasziniert. Es ist leicht zu verarbeiten und ein idealer Leiter. Zudem ist das Edelmetall in der Technik als auch in der Mode ein wichtiges Material. Es gibt aber noch zahlreiche andere Investitionen im Rohstoffbereich, welche sich lohnen. Man kann neben Gold in Silber, Lithium oder auch Öl, Weizen, Reis und sogar Wasser investieren. Allerdings muss dazu erwähnt werden, dass dabei immer ein moralischer Aspekt mitspielt. Denn die Investition in Lebensmittel kann für andere Menschen durchaus negative bis hin zu lebensbedrohlichen Folgen haben.

 

Die Investition in reale Sachwerte

Es gibt das Sprichwort, auf einen Schatz gestoßen zu sein. Das kann einem durchaus dann passieren, falls man mal das Dachgeschoss der Großeltern ausräumt. Alte Gegenstände und Antiquitäten können heutzutage unter Umständen viel Wert sein. Beispielsweise haben alte Kleidungsstücke, Musikinstrumente, Kunst, Spiegel, Weine, Autos und im Prinzip alle anderen Sachgegenstände ab einem bestimmten Alter oder Stückzahl einen Sammlerwert. Falls man diese nicht selbst Zuhause findet oder in der Familie besitzt, kann man sich diese alten Sachwerte auch käuflich zulegen. Natürlich zu einem gewissen Preis. Dann geht man von einer weiteren Wertsteigerung aus, wodurch letztendlich das Geld investiert wird.

 

Der Sportwetten Markt als vielfältige Chance

Neben den klassischen Investitionen in die Alterskasse, Lebensversicherung, Sparbüchern oder anderen Arten der Investition durch Immobilien, Sachwerten und besonderen Anlageformen wie beispielsweise Kryptowährungen, Technik und Modernisierungsvorhaben kann man mit Sportwetten tätig werden. Zum einen kann man sich durch die Aktivität einen aussichtreichen Nebenverdienst aufbauen. Dadurch kann man entweder das eingenommene Geld sparen oder es wieder in andere Dinge investieren. Zum anderen kann man auf dem Finanzmarkt in Sportwetten Unternehmen wie Tipico das eigene Geld auf lange Sicht reinvestieren, indem man Aktien kauft. Ein Wertpapier bescheinigt die Teilhabe an einem Unternehmen, Projekt oder Produkt sowie das Recht auf eine Gewinnbeteiligung. Das geschieht durch Zinsen, Dividenden und realisierte Gewinne. Durch die erfolgreichen Tätigkeiten des Unternehmens am Markt steigt dessen Wert und damit auch der Wert der Aktien. Die Langzeitinvestition benötigt allerdings, wie der Kauf einer Immobilie, eine umfassende Analyse des Unternehmens, dessen Konkurrenzen sowie das Potenzial des Marktes. Weitere Informationen über den Finanzmarkt sowie weitere Sportwetten-Analysen und Bewertungen sind auf sportwetten.net nachzulesen.

 

 

Beitrag Teilen

Zurück