Den persönlich passenden Handyvertrag finden

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Mobilfunk | Verbraucher

In den letzten Jahren wurde der Mobilfunktmarkt von mehr und mehr Anbietern geschwemmt. Diese teilen sich den Markt untereinander auf und kämpfen um jeden Vertragsabschluss. Dem Kunden bleibt oft nichts anderes übrig, als sich angesichts des riesigen Angebotes überfordert zu fühlen. Richtige Beratung ist hier wichtig, denn oft sind versteckte Kostenfallen oder andere Tricks wie lange Vertragsbindungen oder Zusatzoptionen im Spiel um den vermeintlichen Endpreis zu drücken und den Kunden für sich zu gewinnen. 

Den persönlich passenden Handyvertrag finden

Während es Vielen vor einigen Jahren noch ausreichte, ihr Gesprächsguthaben alle paar Monate mit einer sogenannten Prepaidkarte aufzuladen, kommt man heute kaum noch an vertraglich gebundenen Flatratetarifen vorbei. Deutlich gesunkene Gesprächskosten sind ein Grund für diese Entwicklung. Die Anbieter wissen meist um die Unsicherheit der Kunden und umso wichtiger ist es, sich genau zu informieren, um schlussendlich einen passenden Vertrag zu finden.

 

Wie soll sich der Kunde nun Entscheiden?

Handytarife sind heute gar keine reinen Handytarife mehr. Längst schon hat das Smartphone das klassische Handy ersetzt und mit ihm haben zahlreiche Zusatzfunktionen und Optionen Einzug in das Leben der Nutzer erhalten. Außerdem ist das Einstiegsalter der Handynutzer gesunken. Heute ist es eher die Regel als Ausnahme, dass bereits Grundschüler ein Smartphone besitzen. Eltern stellt sich dann insbesondere die Frage welcher Tarif für den Nachwuchs am geeignetsten ist. 

Auch verschließen sich weniger ältere Menschen der modernen Technik als noch vor ein paar Jahren. Manche Anbieter bieten sogar spezielle Seniorentarife an. Was hilft einem also bei der Entscheidung für einen Vertrag?  

Zunächsteinmal sollte man genau wissen, was man will. Das hört sich ersteinmal komisch an, bedenkt man aber, dass die Einen Ihr Mobiltelefon tatsächlich nur zum telefonieren benutzen, während Andere das Hauptaugenmerk darauf richten möglichst immer und überall auf das Internet zugreifen zu können, macht es durchaus Sinn sich genauer zu informieren. 

Ein kleiner Blick auf eine Vergleichsliste zeigt einem über 20 verschiedene Anbieter. So sehr werden die sich schon nicht voneinander unterscheiden denkt man vieleicht. Falsch! Gerade im Kleingedruckten zeigen sich große Unterschiede. Hier ist beispielsweise ein Erfahrungsbericht zu Preis24 zu sehen.

Meist beinhaltet eine moderne Handyflatrate folgende Optionenen:

  • SMS Flatrate

  • Flatrate Handytelefonie

  • Flatrate Festnetz

  • Internet flatrate.

Bei der Internetflatrate ist es wichtig auf das Volumen zu achten. Wer viel mobil im Internet unterwegs ist, um e-mails zu bearbeiten oder einfach zum Surfen, der benötigt mehr Datenvolumen als derjenige, der das Internet mobil kaum nutzt. Oft finden sich hier Kostenfallen, die bei einer Überschreitung des vertraglich vereinbarten Volumens kräftig zu Buche schlagen.

Letztendllich sind sich die Anbieter bewusst: Der Kunde lässt sich über den Preis ködern. Noch vor nicht allzulanger Zeit konnte man sich wundern, über Handys zum vermeintlichen Schnäppchenpreis von 1 Euro. Diese Lockangebote sind heute natürlich Gang und Gäbe, der Kunde ist sich dessen bewusst und ist vorsichtiger geworden. Außerdem ist es wichtig zu wissen ob man ein neues Smartphone braucht oder auf sein bisheriges Gerät zurückgreifen kann. Ob man jedes Jahr eine neues Smartphone braucht, wie es viele Anbieter heute schon als Service anbieten, muss sich jeder selber beantworten.

Im Zweifelsfall ist es wie beim Autokauf: Wenn man keine Ahnung hat sollte man sich jemanden zur Seite nehmen, der sich auskennt und sich beraten lassen. Mitunter unterscheiden sich die Tarife schon stark und der Teufel steckt wie Immer im Detail. 

 

Beitrag Teilen

Zurück