Unternehmensinsolvenz aus verschiedenen Perspektiven

Informationsveranstaltung | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Während der Corona-Pandemie ist die Insolvenz-Gefahr deutlich gestiegen: Zum Teil rutschen Unternehmen selbst in die Zahlungsunfähigkeit oder geraten durch insolvent gewordene Geschäftspartner in Schwierigkeiten. Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) macht die insolvenzrechtlichen Instrumente und Möglichkeiten für einen Weg aus der Krise bekannter, beispielsweise das sogenannte Schutzschirm-Verfahren.

Bei einer Informationsveranstaltung am Montag, den 18. Oktober 2021, von 10.00 bis 12.00 Uhr geht es um die richtige Handlungsweise nach insolvenzrechtlichen Grundsätzen. Es handelt sich dabei um eine 3G-Präsenzveranstaltung im IHK-Tagungs­zentrum, Franckestraße 5 in 06110 Halle (Saale).

Der Referent, Herr Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Andreas Jahn aus Halle (Saale) wird die Thematik aus der Sicht von Gläubigern und Schuldnern praxisbezogen beleuchten und mit Beispielen unterlegen. Die Veranstaltung richtet sich an IHK-Mitgliedsunternehmen und ist für diese kostenfrei. Sie ist nur vollständig geimpften, genesenen oder aktuell getesteten Personen zugänglich: Erforderlich ist mindestens ein Schnelltest, Selbsttests werden nicht akzeptiert. Es gelten Coronabedingte Hygienevorschriften.

Aus Kapazitätsgründen wird um Anmeldung bis 13. Oktober 2021 gebeten: unter www.halle.ihk.de, Dokumenten-Nr. 157155399 im Suchfeld eingeben.

 

Beitrag Teilen

Zurück