„Modern(e): Umbrüche in der Kunst und Architektur“ im Landesverwaltungsamt

Tag des offenen Denkmals 2019 | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

„Modern(e): Umbrüche in der Kunst und Architektur“ – ist das Motto des diesjährigen „Tages des offenen Denkmals“ am Sonntag, den 8. September 2019. Umbrüche, die haben auch die historischen Gebäude, in denen heute die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesverwaltungsamtes arbeiten, erlebt. Wer erfahren will, wie viel Altes und Neues hinter den alten, ehrwürdigen Mauern steckt, der kann auch in diesem Jahr wieder einen Blick in die Flure, Höfe und Zimmer des Landesverwaltungsamtes in der Ernst-Kamieth-Straße 2 in Halle (Saale) werfen.

Um 11 Uhr und um 14 Uhr widmet sich Historiker Detlef Feige in einem Vortrag dem Thema des Tages. Bei den anschließenden Rundgängen kann auch ein Blick in die Büroräume des Präsidenten des Landesverwaltungsamtes, Thomas Pleye, geworfen werden.

Ansonsten kann man das Haus auch auf eigene Faust – per Audio-Guide – oder auch auf ganz konventionellem Wege zwischen 10 und 17 Uhr besuchen und besichtigen.

Für Kinder gibt es wieder ein kleines Quiz quer durch das Haus.  Das Amt öffnet in diesem Jahr bereits zum 12. Mal die Türen seines unter Denkmalschutz stehenden Dienstgebäudes in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes.

Beitrag Teilen

Zurück