LaLotta Catering jetzt Notinsel für Schulkinder

LaLotta Catering jetzt Notinsel für Schulkinder - Foto: Sven Rost
Halle-Ost | Veranstaltung
von Sven Rost

Der Fanpoint des Büschdorfer Netzwerkes, LaLotta Catering UG unterstützt das Projekt Notinsel der Hänsel+Gretel Stiftung und fungiert ab sofort selbst als Notinsel für Kinder und Jugendliche auf dem Schulweg

Das Projekt Notinsel - Was steckt dahinter?

Kinder sind Gewalt und vielen Gefahren meist schutzlos ausgeliefert. Sie sind die Schwächsten und damit schutzbedürftigsten Mitglieder unserer Gesellschaft. Die Stiftung Hänsel+Gretel hat im Jahr 2002 mit dem Projekt Notinsel die Initiative ergriffen und eine Möglichkeit geschaffen, Kindern in Notsituationen Fluchtpunkte aufzuzeigen, in denen sie Hilfe und Ansprechpartner finden. Das Projekt will Einzelhandelsgeschäfte, Banken, Apotheken usw. als Notinseln vernetzen.

Wovor sollen Notinseln schützen?

Die Gefahren für Kinder und Jugendliche können vielfältig sein. Bedrohung durch gewaltbereite Jugendliche an Schwächeren, gewalttätige Auseinandersetzungen oder aggressive Tiere uvm. Es muss nicht immer gleich der „böse Onkel“ sein, der kleine Mädchen oder Jungen entführt, denn viel häufiger widerfährt Kindern kleiner Kummer: Verlaufen! Geldbeutel verloren! Angst vor den Jungs aus der Parallelklasse. Auch für diese Fälle sind die Notinseln Anlaufstelle und bieten Hilfe. Notinseln sollen auch ganz praktische Hilfe leisten, z.B. mal mit einem Pflaster helfen oder ein Kind zum Bus begleiten.

Damit die Kinder Bescheid wissen an wen und wohin Sie sich im Notfall wenden können, klebt an den Notinseln gut sichtbar ein Aufkleber. Dieser soll den Kindern signalisieren: "Wo wir sind, bist Du sicher". Wichtig ist dahingehend, daß die Kinder von der Notinsel erfahren. Das Büschdorfer Netzwerk hat heute daher sowohl in der Grundschule Büschdorf als auch im Hort der Grundschule Büschdorf über das Projekt Notinsel die Leitungen informiert. Diese werden die Schulkinder dann darauf aufmerksam machen. Aber auch Sie als Eltern können Ihren Kindern ja schon von dem Projekt erzählen und Ihre Kinder darüber in Kenntnis setzen und Ihnen die Notinsel vielleicht sogar zeigen.

Im Rahmen des heutigen Treffens zwischen Büschdorfer Netzwerk und Quartiersmanagement Halle-Ost konnten wir zudem gleich bei der Stadtverwaltung von dem Projekt berichten. Auch der Quartiermanager (hier links im Bild) begrüßt das Engagement des Unternehmers und wird die Büschdorfer Notinsel bekannt machen.

Weiterführende Infos über das Projekt gibt es unter www.notinsel.de

Beitrag Teilen

Zurück