Gesprächsabend zur Situation von Künstlerinnen und Künstlern in der Stadt Halle (Saale)

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtmuseum Halle | Veranstaltung

Ein Diskussionsabend zur Berufssituation und damit verbundene Herausforderungen von Künstlerinnen und Künstlern in der Stadt Halle (Saale) findet am Donnerstag, dem 26. Februar 2015, 19 Uhr, im Stadtmuseum Halle, Große Märkerstraße 10, statt.

Gesprächsabend zur Situation von Künstlerinnen und Künstlern in der Stadt Halle (Saale)

Zu den Gesprächsteilnehmerinnen und -teilnehmern gehören der Maler und Grafiker Ralf Penz, der Bildhauer Jan Thomas, Annegrete Riebesel, Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler Sachsen-Anhalt, die Geschäftsführende Gesellschafterin des Bildungsinstituts Hoffmann & Partner, Dr. Kathrin Quade, sowie Denise Demnitz vom Dienstleistungszentrum Wirtschaft und Wissenschaft der Stadt Halle (Saale). Geleitet wird die Veranstaltung von der Kunsthistoriker Juliane Aleithe.

Der Gesprächsabend ist Teil des Begleitprogramms zu der Fotoausstellung von Jochen Ehmke „Frei.Schaffend.Selbst.Ständig“ im Stadtmuseum, die Porträts hallescher Selbstständiger zeigt.

Die Fotoausstellung kann ab 18 Uhr bis zum Beginn des Gesprächsabends besucht werden.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.

Beitrag Teilen

Zurück