Anspiel der Johann-Gottlieb-Mauer-Orgel von 1770 im Händel-Haus

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Konzertreihe Authentischer Klang | Veranstaltung

Am Sonntag, dem 2. Juli 2017, erklingt in der Reihe „Authentischer Klang“ um 15 Uhr wieder die wertvolle Johann-Gottlieb-Mauer-Orgel in der historischen Musikinstrumenten-Ausstellung des Händel-Hauses. Angespielt wird sie durch Yuko Ikeda, Studentin der Hochschule für Evangelische Kirchenmusik.

Anspiel der Johann-Gottlieb-Mauer-Orgel von 1770 im Händel-Haus

Das rund 20-minütige Programm ist für die Museumsbesucher des Händel-Hauses und der angeschlossenen Ausstel-lung „Historische Musikinstrumenten“ kostenlos und bereits im Muse-umsticket von 5 Euro (ermäßigt 3,50 Euro) enthalten. Die Orgel befindet sich seit 1993 im Besitz des Händel-Hauses Halle. Sie wurde 1770 in Tegkwitz bei Altenburg gebaut.

Die Musikinstrumentensammlung des Händel-Hauses umfasst rund 700 Einzelstücke und zählt damit zu einer der bedeutendsten in Mittel-deutschland. Die wertvollen historischen Exponate spiegeln fünf Jahr-hunderte Musikinstrumentengeschichte wider. Ein Großteil der Instru-mente wird in der Musikinstrumenten-Ausstellung des Händel-Hauses systematisch geordnet auf zwei Etagen präsentiert.

Die monatlichen Instrumentenanspiele sind Teil einer langfristigen Zu-sammenarbeit der Stiftung Händel-Haus und der Evangelische Hochschu-le für Kirchenmusik.

Tickets (normaler Museumseintritt) sind für 5 Euro (ermäßigt 3,50 Eu-ro) an der Museumskasse des Händel-Hauses erhältlich. Die Teilnehmer-zahl ist begrenzt.

Buchungskontakt und nähere Informationen:
Stiftung Händel-Haus
Tel.: 0345/ 500 90 103
E-Mail: ticket@haendelhaus.de

Beitrag Teilen

Zurück