Highlights im November und Dezember im Händel-Haus

Händel-Haus | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Veranstaltungen im Händel-Haus vom 1. November bis 19. Dezember 2020

  1. bis 30. November 2020

HÄNDEL IM HERBST

Das kleine Festival HÄNDEL IM HERBST kann corona-bedingt abgespeckt, in einer von der Stiftung Händel-Haus und ihren Kooperationspartnern erarbeiteten Alternative stattfinden: Am 26. November 2020 startet das Händelfestspielorchester unter Leitung von Birgit Schnurpfeil mit einem Konzert in den Franckeschen Stiftungen. Die Sopranistin Francesca Lombardi Mazzulli entführt das Publikum in „Händels Welt: Endless Pleasure“. Am Samstag, dem 28. November 2020, folgt um 17.00 Uhr das einstündige Konzert „Händel Espresso“ mit dem aufsehenerregenden, jungen Ensemble Paper Kite im Händel-Haus. Dieses Konzert wird am selben Abend um 19.30 Uhr wiederholt. Vor dem Konzert haben Sie um 15.30 Uhr die Möglichkeit, an einer persönlichen Kuratorinnen-Führung durch die derzeitige Jahresausstellung im Händel-Haus „Meine Seele sieht im Hören. Händels Opern, Oskar Hagen und die Bildkraft der Musik“ teilzunehmen. Bereits am Samstagmorgen ist ein Orgelanspiel in der Aula der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik auf der erst im letzten Jahr aufgebauten Hermann-Eule-Orgel zu erleben. In die Adventszeit wird feierlich am Sonntag um 11.00 Uhr mit Weihnachtsmusik des 17. Jahrhunderts eingestimmt, dargeboten von der Lautten Compagney Berlin im Freylinghausen-Saal der Franckeschen Stiftungen. Auch dieses ca. einstündige Konzert wird aufgrund der geringen Platzkapazität um 15.00 Uhr wiederholt. Freuen können Sie sich zudem auf die Neuproduktion von Händels Oper „Teseo“. Die Internationale Wissenschaftliche Konferenz, die ebenfalls anlässlich der Händel-Festspiele im Juni 2020 stattfinden sollte, jedoch wie die Festspiele wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde, ist mit einem modifizierten Programm auf den 30. November und 1. Dezember 2020 verschoben. Unter dem Thema „Händels Bilder – Ikonografie, Ästhetik, kompositorische Praxis“ referieren im Händel-Haus Fachexpertinnen und -experten.

Es wird von den weiteren Entwicklungen abhängen, ob die Veranstaltungen zu diesen Terminen in der geplanten Form stattfinden können. Bitte informieren Sie sich tagesaktuell auf der Homepage der Stiftung Händel-Haus.

Tickets erhalten Sie beim jeweiligen Veranstalter: die Theater, Oper und Orchester GmbH, die Evangelische Hochschule für Kirchenmusik, die Stiftung Händel-Haus und die Franckeschen Stiftungen.

 

++++++++++++++++++++++

 

MUSIK IM HÄNDEL-HAUS

Samstag, 19. Dezember 2020 – 17.00 & 19.30 Uhr, Kammermusiksaal

SÜSSE STILLE, SANFTE QUELLE

Kammermusik zur Advents- und Weihnachtszeit u. a. von G. F . Händel,

  1. Ph. Telemann, M. -R. Delalande und L. -C. Daquin

Ensemble Amarilli: Alexandra Kollo (Traversflöte, Blockflöte), Eva Susanna Kuen (Blockflöte, Cembalo), Jens Lohmann (Gesang, Viola da gamba, Flöten),

Philipp Spätling (Cembalo, Blockflöte)

Die vier Mitglieder von Amarilli, die auf verschiedenen Instrumenten musizieren, lernten sich während ihrer Studien der Alten Musik an Musikhochschulen in Deutschland und der Schweiz kennen und benannten sich nach einem der wohl schönsten Lieder des italienischen Komponisten Giulio Caccini „Amarilli, mia bella“. Das junge Ensemble hat sich in den letzten Jahren mit seinen abwechslungsreichen Programmen einen Namen gemacht. Der Einsatz von Nachbauten historischer Instrumente des 15. bis 18. Jahrhunderts hat ein werkgetreues Musizieren auf technisch hohem Niveau zur Folge und ermöglicht ein leidenschaftliches, intensives Zusammenspiel.

Für Ihre Sicherheit und um die behördlichen Vorgaben im Rahmen der Corona-Pandemie einhalten zu können, findet ein ca. 60-minütiges Konzert ohne Pause statt. Aufgrund der einzuhaltenden Abstandsregeln für Veranstaltungen steht nur eine sehr begrenzte Platzkapazität im Kammermusiksaal zur Verfügung. Damit ein breiteres Publikum das Konzert erleben kann, wird das erste Konzert um 17.00 Uhr nach einer längeren Pause mit Desinfektion und Lüftung um 19.30 Uhr wiederholt.

 

++++++++++++++++++++++

 

November

 

Sonntag, 1. November 2020, 11 Uhr, Bohlenstube

„All Meyn Gedencken Dy Ich Hab“ – Liebeslieder aus dem 15. bis 17. Jh.

Konzertreihe: Focus Bohlenstube

Deutsche Lieder, französische Chansons und italienische Madrigale

Mitwirkende: Miyoko Ito (Fidel, Viola da gamba), Martin Erhardt (Cembalo)

Tickets: 15,00 €

 

Sonntag, 1. November 2020, 15 Uhr, Instrumenten-Ausstellung

Anspiel der Johann-Gottlieb-Mauer-Orgel von 1770

Konzertreihe: Authentischer Klang

Reservierung bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich unter 0345 / 500 90 103, In Kooperation mit der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle

Museumseintritt: 6,00 €, erm. 4,50 €

 

Dienstag, 3. November 2020, 14 Uhr, Kammermusiksaal

Franz Schubert, der unübertroffene Meister im Zwielicht von Klassik und Romantik

Vortragsreihe: Seniorenkolleg

Dr. habil. Karin Zauft, Halle

Unkostenbeitrag: 2,50 €

 

Mittwoch, 4. November 2020, 15 & 16 Uhr, Museumskasse

Schallspiele alternativ – Museumsrundgang für Familien

Nur auf Anmeldung unter ticket@haendelhaus.de oder 0345 / 500 90 103, maximal 4 Besucher*innen pro Rundgang, Dauer: 45 Minuten

Unkostenbeitrag: 1 €

 

Sonntag, 8. November 2020, 15 Uhr, Kammermusiksaal

Kammermusik mit Musikern der Staatskapelle Halle

Veranstalter: Staatskapelle Halle

Tickets: 18 €, erm. 9 €

 

Dienstag, 10. November 2020, 14 Uhr, Kammermusiksaal

„Lächeln unter Tränen“ – Franz Schubert, der unübertroffene Meister im Zwielicht von Klassik und Romantik

Vortragsreihe: Seniorenkolleg

Dr. habil. Karin Zauft, Halle

Unkostenbeitrag: 2,50 €

 

Mittwoch, 11. November 2020, 15 & 16 Uhr, Museumskasse

Schallspiele alternativ – Museumsrundgang für Familien

Nur auf Anmeldung unter ticket@haendelhaus.de oder 0345 / 500 90 103, maximal 4 Besucher*innen pro Rundgang, Dauer: 45 Minuten

Unkostenbeitrag: 1 €

 

Mittwoch, 18. November 2020, 15 & 16 Uhr, Museumskasse

Schallspiele alternativ – Museumsrundgang für Familien

Nur auf Anmeldung unter ticket@haendelhaus.de oder 0345 / 500 90 103, maximal 4 Besucher*innen pro Rundgang, Dauer: 45 Minuten

Unkostenbeitrag: 1 €

 

Mittwoch, 18. November 2020, 19.30 Uhr, Kammermusiksaal

„Wunderbares“ und „Zauberhaftes“ in Händels Opern und Oratorien

Vortragsreihe: Musik hinterfragt

Referenten: Kim Grote (Leipzig) und Jörg Holzmann (Leipzig/Halle)

Eintritt frei

 

Samstag, 21. November 2020, 17.00 Uhr, Kammermusiksaal

Podium Junger Talente

Veranstalter: Konservatorium „Georg Friedrich Händel“

Tickets: 6 €, erm. 4 € (an der Abendkasse)

 

Mittwoch, 25. November 2020, 15 & 16 Uhr, Museumskasse

Schallspiele alternativ – Museumsrundgang für Familien

Nur auf Anmeldung unter ticket@haendelhaus.de oder 0345 / 500 90 103, maximal 4 Besucher*innen pro Rundgang, Dauer: 45 Minuten

Unkostenbeitrag: 1 €

 

Donnerstag, 26. November 2020, 14 Uhr, Kammermusiksaal

„Lächeln unter Tränen“ – Franz Schubert, der unübertroffene

Meister im Zwielicht von Klassik und Romantik

Vortragsreihe: Seniorenkolleg

Dr. habil. Karin Zauft, Halle

Unkostenbeitrag: 2,50 €

 

HÄNDEL IM HERBST

 

26.11.2020, 19.30 Uhr, Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal

HÄNDELS WELT: „ENDLESS PLEASURE“

Musikalische Leitung: Birgit Schnurpfeil (Violine)

Solistin: Francesca Lombardi Mazzulli (Sopran)

Händelfestspielorchester Halle

Veranstalter: Theater, Oper und Orchester GmbH

Tickets: 18 €, ermäßigt 9 €

 

28.11.2020, 11.00 Uhr, Aula der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik

HÄNDEL IN BEARBEITUNG

Irénée Peyrot an der Hermann-Eule-Orgel aus dem Jahr 2019

Veranstalter: Evangelische Hochschule für Kirchenmusik

Tickets: 6 € – freie Platzwahl

 

28.11.2020, 15.30 Uhr, Händel-Haus, Museumskasse

KLANGBILDER – BILDERKLÄNGE

Führung durch die Jahresausstellung „Meine Seele sieht im Hören. Händels Opern, Oskar Hagen und die Bildkraft der Musik“

Christiane Barth und Theresa Stiller (Stiftung Händel-Haus)

Veranstalter: Stiftung Händel-Haus, Anmeldung unter ticket@haendelhaus.de oder Tel. 0345 500 90-103 erforderlich

Tickets: 7 €

 

28.11.2020, 17.00 & 19.30 Uhr, Händel-Haus, Kammermusiksaal

HÄNDEL ESPRESSO

Solistin: Marie Heeschen (Sopran), Paper Kite

Veranstalter: Stiftung Händel-Haus

Tickets: 15 €, erm. 10 €

 

29.11.2020, 11.00 & 15.00 Uhr, Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal

„WIE SCHÖN LEUCHTET DER MORGENSTERN“ - Deutsche Weihnachtsmusik des 17. Jahrhunderts

Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner

Solisten: Gesine Nowakowski (Sopran), Benjamin Glaubitz (Tenor)

Lautten Compagney Berlin

Veranstalter: Franckesche Stiftungen in Kooperation mit der Stiftung Händel-Haus

Tickets: 18, 12 €, erm. 8 € für Schüler und Jugendliche bis 18 Jahren

 

29.11.2020, 15.00 Uhr, Oper Halle

TESEO (HWV 9)

Oper von G. F . Händel

Musikalische Leitung: Attilio Cremonesi

Regie: Martin G. Berger, Bühne: Sarah Katharina Karl, Kostüme: Esther Bialas

Händelfestspielorchester Halle

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Veranstalter: Theater, Oper und Orchester GmbH

Tickets: 43, 39, 35, 25, 21 €

 

30.11.2020, 9.00–17.00 Uhr & 1.12.2020, 9.00–13.00 Uhr, Händel-Haus, Kammermusiksaal

WISSENSCHAFTLICHE KONFERENZ

„Händels Bilder – Ikonografie, Ästhetik, kompositorische Praxis“

Veranstalter: Institut für Musik, Medien und Sprechwissenschaften, Abteilung Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gemeinsam mit der Stiftung Händel-Haus und der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft e. V. Eintritt frei

 

Dezember

 

Dienstag, 1. Dezember 2020, 14 Uhr, Kammermusiksaal

Der Stern von Bethlehem – Symbol und künstlerische Intuition weihnachtlicher Musik

Vortragsreihe: Seniorenkolleg

Dr. habil. Karin Zauft, Halle

Unkostenbeitrag: 2,50 €

 

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 15 & 16 Uhr, Museumskasse

Schallspiele alternativ – Museumsrundgang für Familien

Nur auf Anmeldung unter ticket@haendelhaus.de oder 0345 / 500 90 103, maximal 4 Besucher*innen pro Rundgang, Dauer: 45 Minuten

Unkostenbeitrag: 1 €

 

Sonntag, 6. Dezember 2020, 11.00 Uhr, Kammermusiksaal

Kammermusik mit Musikern der Staatskapelle Halle

Veranstalter: Staatskapelle Halle

Tickets: 18 €, erm. 9 €

 

Sonntag, 6. Dezember 2020, 15 Uhr, Instrumenten-Ausstellung

Anspiel des Orgelpositivs von James Davis (London) 

Beitrag Teilen

Zurück