Vortrag mit Sebastian Lux

Kunstmuseum Moritzburg Halle | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Am Donnerstag, 22.10.2020, 18.00 Uhr, ist Ausstellungskurator und Geschäftsführer der F. C. Gundlach-Stiftung Sebastian Lux zu Gast im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale).

Nach mehr als drei Jahrzehnten Modedesign auf allerhöchstem Niveau greift Karl Lagerfeld 1987 zur Kamera und fotografiert seine Entwürfe für Kampagnen und Modezeitschriften selbst – eine Revolution!

 

In dieser Situation bieten ihm sein bisheriges, vielfältiges kreatives Schaffen wie auch die intensive Begegnung mit anderen Modeschöpfern, mit Modefotografen, Stylisten und Models einen einzigartigen Erfahrungshorizont, vor dem er das Medium Fotografie von Anfang an gekonnt einsetzt.

 

Der Vortrag wird Entwicklungslinien nachvollziehen, die vom Zeichenblock zur Schneiderpuppe und zum Mannequin auf dem Laufsteg führen, von den Modeaufnahmen Georges Hoyningen-Huenes zu denen Richard Avedons und von Lyonel Feinigers farbflächig aufgelösten Räumen zum Raumflughafen im Grand Palais.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen begrenzt.

 

Wir empfehlen, das Ticket im Vorfeld an der Museumskasse oder online über den Ticketshop der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt zu erwerben. Der Vorverkauf beginnt 4 Wochen vor Veranstaltungstermin.

 

Unsere allgemeinen Hygiene- und Schutzmaßnahmen finden Sie unter www.kunstmuseum-moritzburg.de

 

Die Veranstaltung wird per Livestream auf dem Facebook-Account des Museums übertragen.

 

Kosten: 3 Euro | erm. 2 Euro

Freier Eintritt für Mitglieder der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale)

Beitrag Teilen

Zurück