Das Programm der 15. Merseburger DEFA-Filmtage im Überblick

Grafik: ©Förderverein_Kino Völkerfreundschaft Merseburg e.V.
Für jeden etwas dabei! | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Schon bevor der erste Film am 6. März über die Leinwand flimmert, hebt sich mit einer Vernissage im Kunsthaus Tiefer Keller inoffiziell der Vorhang für die diesjährigen Filmtage. Mit dem Motto „Filmkulisse Mitteldeutschland“ setzt der Förderverein Kino Völkerfreundschaft zur Jubiläumsausgabe auf einen Mix aus DEFA-Kassenschlagern und aktuellen Filmproduktionen aus Mitteldeutschland. Traditionell kommen dafür namhafte Darsteller und Regisseure in die Domstadt und stellen sich in Filmgesprächen den Fragen des Publikums.

Hier das gesamte Programm im Überblick*:

 

Dienstag, 3. März 2019, 19.00 Uhr

Vernissage im Kunsthaus Tiefer Keller – „Ergebnisse der Merseburger Kulturgespräche“

 

Freitag, 6. März 2020

13.30 Uhr „Nicht schummeln Liebling“

Gäste: Dorit Gäbler

Moderation: Marie Müller-Zetschke

14.45 Uhr „Die Geschichte von der Gänseprinzessin und ihrem treuen Pferd Fallada“

15.30 Uhr Lesung: Christoph Hein „Gegenlauschangriff“

Moderation: Halina Czikowsky

17.30 Uhr Sektempfang im Domstadtkino Merseburg

Musikalische Begleitung: Salon Pernod

18.30 Uhr Eröffnung der 15. Merseburger DEFA-Filmtage

Schirmherrschaft: Landrat Hartmut Handschak

„Tangospieler“

Gäste: Christoph Hein, Michael Gwisdek (angefragt)

Moderation: Knut Elstermann

 

Sonnabend, 7. März 2020

14.00 Uhr „Weiße Wölfe“

Gast: Gojko Mitić

Moderation: Maik Reichel

14.30 Uhr „Familie Brasch – eine deutsche Geschichte“

Gast: Marion Brasch

Moderation: Knut Elstermann

15.00 Uhr „For eyes only“

Gast: Renate Geißler

Moderation: Mirco Wiermann

16.00 Uhr Filme historisch gesehen: Herr Hoffmann

17.00 Uhr „Fallada – letztes Kapitel“

Gast: Jörg Gudzuhn

Moderation: Marion Brasch

17.30 Uhr „Das unsichtbare Visier“ – Folge: „Das Wasserschloss“

Gast: Giso Weißbach

Moderation: Barbara Kaaden

18.00 Uhr „Wolz – Leben und Verklärung eines deutschen Anarchisten“

Gast: Heidemarie Wenzel

Moderation: Andreas Montag

18.30 Uhr Thomas Bille fragt Knut Elstermann

Film: „So klang die DEFA – Filmmusik aus Babelsberg“

20.30 Uhr „Bitte nach Mitte“

Gast: Anne Osterloh

Moderation: Ulrich Jacobi

 

Sonntag, 8. März 2020

12.00 Uhr Amateurfilmrunde

12.30 Uhr „Menschen am Sonntag“

Stummfilm mit Klavierbegleitung, Günther A. Buchwald

Einführung und Gespräch mit dem Pianisten: Wolfgang Kubak

14.00 Uhr Filme historisch gesehen: Herr Hoffmann

14.30 Uhr „Das unsichtbare Visier“ – Folge: „Die King-Kong-Grippe“

Gast:   Joachim Richter

Moderation: Barbara Kaaden

15.15 Uhr „Gundermann Revier“

Gast: Grit Lemke, Uwe Mann

Moderation: Stefan Petraschewsky

15.15 Uhr „Das Vorspiel“

Gast: Ina Weise (angefragt), Felix von Boehm (angefragt)

Moderation: René Pikarski

18.00 Uhr „Der Geburtstag“

Gäste: Carlos A. Morelli, Friede Clausz

Moderation: Ulrich Jacobi

 

Weitere Informationen unter: https://filmtage-merseburg.de/ oder bei Facebook unter: @filmtagemerseburg.

 

* Programmänderungen vorbehalten

Beitrag Teilen

Zurück