Tag des offenen Denkmals bei den Stadtwerken Halle

Stadtwerke Halle | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Ob Stadtbad, Wasserturm Nord und Süd oder Historisches Straßenbahndepot – am Sonntag, 8. September, werden die Türen zum Tag des offenen Denkmals bei den Stadtwerken Halle geöffnet. In diesem Jahr steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Offiziell von der Stadt Halle eröffnet wird der Tag ab 10 Uhr im Wasserturm Süd, einem schönen Beispiel moderner Architektur der 1920-er Jahre. 

Gleich nebenan im Historischen Technikzentrum der Stadtwerke können die Entwürfe des THINK BAUHAUS!-Kunstwettbewerbs für Kinder und Jugendliche begutachtet werden. Im Wasserturm Nord genießen Besucher im Rahmen einer Führung ungewohnte Perspektiven. Im Stadtbad wird 11 Uhr eine Ausstellung mit Grabungsfunden aus der Großen Steinstraße eröffnet.

Im Stadtbad tauchen Gäste tief in die Vergangenheit ein. Hier werden in der Ausstellung „VERSORGEN – architectura hydraulica“, die ein halbes Jahr zu sehen sein wird, 500 Jahre alte Holzwasserleitungen präsentiert, die jüngst bei Grabungen während des STADTBAHN-Bauprojekts in der Großen Steinstraße ans Tageslicht kamen und durch das Landesamt für Denkmalpflege und  Archäologie für die Schau zur Verfügung gestellt wurden. Schaubohrungen zeigen, wie die Holzstämme damals bearbeitet wurden. Der Förderverein Zukunft Stadtbad Halle e.V. bietet zu jeder vollen Stunde Führungen mit der Unterstützung durch die Bäder Halle GmbH an.Die Teilnahme an den Führungen kann ausschließlich nach Voranmeldung unter der Telefonnummer (0345) 581 73 900 (Stadtbad) oder vor Ort im Stadtbad erfolgen. Spenden für das Stadtbad nimmt der Förderverein an diesem Tag gern in Empfang.

Das Historische Technikzentrum in der Lauchstädter Straße 14c/d (Zugang über Turmstraße) hat von 14 bis 18 Uhr geöffnet und präsentiert die Entwürfe des Kinderwettbewerbes der Kunststiftung Sachsen-Anhalt zum Bauhaus-Jubiläum THINK BAUHAUS! Die historische Ausstellung, die Wasserwerkstatt und die SWH-Entdeckerstation sind an diesem Tag geöffnet und können erkundet werden.

Auch das Historische Straßenbahndepot in der Seebener Straße öffnet seine Pforten von 10 bis 18 Uhr und bietet Rundfahrten mit historischen Fahrzeugen an und einen Rundgang durch das Museum. Außerdem stehen Vereinsmitglieder für Fachsimpeleien zur Verfügung. Für eine Stärkung ist ebenfalls gesorgt. Bei den Straßenbahnfreunden besteht auch die Möglichkeit, Souvenirartikel und Fachliteratur zu erwerben.  Außerdem  lockt eine Ausfahrt im Triebwagen Nr. 4, der seinen 125. Geburtstag feiert.

Beitrag Teilen

Zurück