Georg Friedrich Händel Oratorium Susanna im Naumburger Dom

Meisterwerke unter sich | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Das Theater Naumburg bringt das musikalische Meisterwerk von Georg Friedrich Händel – Susanna – in den Naumburger Dom zu den einzigartigen Werken des Naumburger Meisters. Gemeinsam mit dem renommierten Barockorchester lautten compagney Berlin, den Meisterschülern der Musikhochschule Franz Liszt aus Weimar und dem Naumburger Kammerchor setzt der Intendant und Regisseur Stefan Neugebauer das Oratorium zwischen Ost- und Westchor in Szene.

Georg Friedrich Händel brachte die Geschichte der Susanna 1749 in London als opernhaftes Oratorium, in dem er kürzere liedhafte Gesangsstücke einsetzt, zur Uraufführung. Für Abwechslung und zugleich für Struktur sorgen die Chorszenen, die denen der Bachschen Passionen in nichts nachstehen. So entsteht ein herausragendes musikalisches Stück mit einer emotionalen Geschichte, die auch 270 Jahre nach der Uraufführung aktuell ist.

Susanna – eine frisch vermählte Frau wird von zwei in der Gesellschaft respektierten Herren so bedrängt, dass sie sich wehren muss, um nicht Opfer sexueller Gewalt zu werden. Dann wird sie kurzerhand verleumdet, wobei die beiden ihr unterstellen, sie sei mit einem jungen Mann fremdgegangen.

Susannas Lage ist hoffnungslos und ein Skandal erschüttert die Gesellschaft – eine Art Skandal, der einem heute im Zuge der #metoo-Debatte sehr bekannt vorkommt. Erst der Prophet Daniel bringt Licht in das Dunkel der Lüste, indem er die beiden Herren so raffiniert befragt, dass sie sich in ihren eigenen Lügen verfangen.

Die Premiere für das Oratorium ist am 23. August um 20 Uhr. Die Eintrittskarten für diese und die weiteren Vorstellungen am 24., 30. und 31. August können ab sofort an der Domkasse und in der Tourist-Information am Markt erworben werden. Reservierungen sind möglich, um Abholung der Karten wird am jeweiligen Vorstellungstag bis spätestens 15 Uhr gebeten. Die Plätze können frei gewählt werden. Einlass ist jeweils ab 19:30 Uhr.

Die Karten kosten am 23. August (Premiere) 39 €, ermäßigt 29 €, am 24., 30. und 31. August 36 €, ermäßigt 26 €. Ermäßigung erhalten Rentner, Studenten, Schüler, Schwerbeschädigte, Auszubildende, BuFDi, FSJ, ALGII.

Das Musiktheaterprojekt wird gefördert vom Land Sachsen-Anhalt, der Lotto-Toto GmbH, der Sparkasse Burgenlandkreis, dem Burgenlandkreis, der Stadt Naumburg und dem Naumburger Theater- und Kinofreunde e.V..

KONTAKT
Besucherservice Naumburger Dom Domplatz 16/17 | 06618 Naumburg
Tel. (03445) 23 01-133 oder -120
E-Mail: fuehrung@naumburger-dom.de
Besuchen Sie die Vereinigten Domstifter auf Facebook!

Beitrag Teilen

Zurück