Passionsmusiken von Bach, Rheinberger und Loewe erklingen zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag

Evangelischer Kirchenkreis | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Wie in jedem Jahr erklingen am Karfreitag, d. 19. April 2019, um 15 Uhr in den Kirchgemeinden der Region Passionsmusiken. Zu dieser Uhrzeit soll den Quellen nach Jesus Christus den Tod am Kreuz erlitten haben.

Viele Komponisten haben dieses Leid in ihren Werken verarbeitet. Ein herausragendes Beispiel unter den Kompositionen ist die „Johannespassion“ von Johann Sebastian Bach. Diese ist zur „Sterbestunde“ in der halleschen Marktkirche „Unser lieben Frauen“ zu hören. Bereits zum 11. Mal führt die Marktkantorei unter Leitung von KMD Irénée Peyrot das Werk auf.

Zur gleichen Zeit wird in der halleschen Gesundbrunnengemeinde Josef Gabriel Rheinbergers „Stabat Mater“ zu hören sein. In dem Werk verarbeitet der Komponist musikalisch das gleichnamige mittelalterliche Gedicht, das die Mutter Jesu in ihrem Schmerz um den gekreuzigten Jesus zum zentralen Inhalt hat. Ausführende sind der Chor Tricantus und Instrumentalisten. Die Leitung obliegt Kreiskantorin Katharina Gürtler. Ebenfalls zeitgleich gibt es Passionsmusiken in der nahegelegenen Johannesgemeinde sowie der Kröllwitzer Petruskirche.

Auch im nördlichen Saalekreis gedenkt man des Leidens und Sterbens von Jesus Christus musikalisch. In der Stadtkirche St. Petri Löbejün hat die Gemeinde den Stadtsingechor Halle zu Gast. Anlässlich des diesjährigen Carl Loewe Jubiläums werden Werke, wie zum Beispiel „Die kleine Passionsmusik“ sowie weitere für Chor und Orchester arrangierte Choräle zur Aufführung kommen. Neben dem Stadtsingechor Halle unter Leitung von Clemens Fläming werden Axel Gebhardt an der Orgel sowie Orchestermusiker der Musikschulen des Saalekreises an dem Gottesdienst mitwirken.

Alle Aufführungen finden im Rahmen von Gottesdiensten oder Andachten statt und sind somit kostenfrei. Es wird aber eine Kollekte erbeten.

 

Übersicht der Passionsmusiken zur Sterbestunde Jesu (Karfreitag 15 Uhr)

15:00 Uhr, Marktkirche 'Unser Lieben Frauen' Halle (Saale): „Matthäus Passion“ von J.S. Bach

15:00 Uhr, Martin-Luthersaal der Johannesgemeinde Halle: Musik zur Sterbestunde Jesu

15:00 Uhr, Petruskirche Halle-Kröllwitz, An der Petruskirche 3: Musikalische Andacht zur Sterbestunde Jesu

15:00 Uhr, Gesundbrunnengemeinde Halle, Diesterwegstr. 16: Gottesdienst mit „Stabat Mater op.138“

Josef Gabriel Rheinberger

15:00 Uhr, Stadtkirche St. Petri Löbejün: Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu mit dem Stadtsingechor Halle

15:00 Uhr, Kirche Sietzsch: Musikalischer Bereichsgottesdienst, ,

15:00 Uhr, Kirche St. Ursula zu Niemberg: Musikalische Vesper zur Sterbestunde Jesu

Übersicht über weitere musikalische Gottesdienste zum Karfreitag

10:00 Uhr, St. Briccius-Kirche Halle-Trotha: Gottesdienst mit Auszügen aus der „Matthäuspassion“ von Johann Georg Kühnhausen
Es erklingt in Auszügen die „Matthäuspassion“ von Johann Georg Kühnhausen, der Anfang des 18. Jahrhunderts Stadtkantor von Celle war. Das Werk überzeugt durch ihre schlichte, gut verständliche Tonsprache und erfährt ihre musikalischen Höhepunkte durch kunstvoll figurierte Choräle, die den Zuhörer hineinnehmen in eine tief zu empfindende Glaubenswelt. Ausführende sind der Chor unseres Kirchspiels Trotha-Seeben unter der Leitung von Elisabeth Opitz sowie Solisten.

10:15 Uhr, Passendorfer Kirche Halle–Neustadt, Schulplatz 4: Gottesdienst mit Bachkantaten

Beitrag Teilen

Zurück