Focus Bohlenstube: Phil_Harmonika von Händel bis Tango

Foto: Eveline Maier
Händel-Haus | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Am Sonntag, dem 4. November 2018, um 11.00 Uhr, findet in der historischen Bohlenstube des Händel-Hauses ein ganz besonderes Konzert der Reihe „Focus Bohlenstube“ statt. Zu Gast ist der österreichische Akkordeonist Johannes Münzner. Im Konzertprogramm „Phil_Harmonika von Händel bis Tango“ präsentiert er u. a. Werke von G. F. Händel, J. S. Bach, W. A. Mozart, F. Schubert.

Das Akkordeon – ein Instrument mit vielen Möglichkeiten. Johannes Münzner ist solistisch und in verschiedensten Ensembles tätig, unterrichtet Akkordeon, ist Arrangeur und Dirigent. Mit Improvisationstalent, Spontaneität und Spaß verbindet er die vielfältigen Klangmöglichkeiten des Akkordeons zu etwas Neuem. Der Musiker mit klassischer Ausbildung hat die Werke aus Klassik und Barock meist selbst arrangiert und stellt diese auf vielfältige und ungewöhnliche Art, aber garantiert mit Leidenschaft vor.

Johannes Münzner studierte „Klassisches Akkordeon“ in Wien. In seinen Konzerten legt er stets einen Schwerpunkt auf die Präsentation des Bajan, wie die spezielle russische Bauweise des Instruments mit Knöpfen auf beiden Seiten heißt.

Das Konzert ist eine Kooperation zwischen global music festival – akkordeon akut! und der Stiftung Händel-Haus.

Weitere Informationen unter: https://www.global-music-festival.net/ und https://www.johannesmuenzner.at/.

Tickets für 15 € gibt es unter 0345 / 500 90 103, ticket@haendelhaus.de und an der Museumkasse des Händel-Hauses.

Tipp: Die Konzertkarte berechtigt am Konzerttag gleichzeitig zum freien Eintritt in die Ausstellungen des Händel-Hauses.

 

Sonntag, 04. November 2018, 11.00 Uhr, Händel-Haus, Bohlenstube

Johannes Münzner: Akkordeon und Moderation

Beitrag Teilen

Zurück