International renommierter Jazzmusiker Bauer gibt Gastspiel in der Heimat

Fotoquelle: Georg Krause
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Anlässlich ihres 80jährigen Jubiläums hat sich die hallesche Heilandsgemeinde einen international renommierten Jazz-Musiker als Gast geladen. Am Freitag, d. 12. Oktober 2018, ist um 19 Uhr der Posaunist Conny Bauer in der gleichnamigen Kirche zu hören. Der Ausnahmekünstler ist einer der wenigen Solisten der freien DDR-Jazzszene, der nach der politischen Wende international erfolgreich Fuß fasste. Er tourte durch Europa, die USA, Kanada, Südamerika und Japan und spielte mit international-renommierten Musikern wie Gianluigi Trovesi (sax, cl), Peter Brötzmann (sax) oder Han Bennink (dr).

Das Bauer sein Konzert in der Frohen Zukunft geben wird, kommt nicht von ungefähr. Sowohl die biografischen als auch die musikalischen Wurzeln des heute 75jährigen Pfarrerssohns finden sich im dortigen Stadtteil. Nach autodidaktischen Anfängen als Sänger und Gitarrist, studierte er später in Dresden Posaune. Dort entdeckte er den Jazz für sich. Nach dem Studium zog er nach Berlin und spielte in verschiedenen Bands bevor er 1974 sein erstes Solo-Konzert gab. Seitdem fasziniert er seine Zuhörer mit immer neuen Klängen.

Karten gibt es für 10,- Euro an der Abendkasse.

Beitrag Teilen

Zurück